Yueming Xu und Michael Krenn

krenn4d8j0286kl

 

Distance for Saxophone and Accordion

Die Akkordeonistin Yueming Xu und der Saxophonist Michael Krenn entdeckten im Zuge ihres Musikstudiums die klangliche Faszination, die die Kombination ihrer beiden Instrumente bietet.

Sound Clip: Distance: Lentamente from Oblivion by Astor Piazzolla

Sound Clip: Theodor Burkali - SaxAccordia 2 Traurig

Auf einzigartige Weise ergänzen sich das Akkordeon und das Saxophon, sodass einerseits ihre Klänge miteinander zu verschmelzen scheinen, aber auch scharfe Kontraste geschaffen werden können. Ihr Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bis zur Musik der Gegenwart, wobei stets die Suche sehr persönlicher Interpretationen im Zentrum steht. Auf dem nun erscheinenden Album mit dem Titel Distance finden sich neben dem Auftragswerk SaxAccordia von Theodor Burkali Arrangements des Oboenkonzerts c-Moll von Alessandro Marcello, die g-Moll Sonate BWV 1020 von J. S. Bach, 3 Miniaturen von Krzysztof Penderecki, Distance von Toru Takemitsu, die Sequenza 7b von Luciano Berio und Oblivion von Astor Piazzolla.

Distance for Saxop…
Bach / Berio / Mar…
Michael Krenn / Yu…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

 

Michael Krenn, Saxophon, studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, sowie an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Prof. Lars Mlekusch klassisches Saxophon und schloss seine Studien mit Auszeichnung ab. Seither arbeitet er als freischaffender Musiker und Saxophonlehrer in Niederösterreich.
Er ist Gründungsmitglied des Mobilis-Saxophonquartetts und des Vienna Saxophonic Orchestra, deren Debut-CDs bei Gramola erschienen sind.
Konzerttätigkeiten als Solist oder mit Formationen wie dem Klangforum Wien, dem OENM (österreichisches Ensemble für Neue Musik), dem Mitteleuropäischen Kammerorchester, dem Orchester der Wiener Volksoper, dem European Union Youth Orchestra u. a. führten ihn in verschiedene europäische Länder sowie nach Indien, Thailand und Japan. 2012 gab er sein Debutkonzert in Chicago/USA im Rahmen der »Dame Myra Hess Memorial Concert Series« gemeinsam mit der Pianistin Yoko Yamada.

Die Akkordeonistin Yueming Xu wurde 1983 in Heilongjiang, China geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Akkordeonunterricht. Von 1995 bis 2000 besuchte sie das Musikgymnasium in Shenyang, wo sie zahlreiche Preise gewann. Im Jahr 2001 kam sie nach Österreich um ihre Akkordeonstudien am Landeskonservatorium Graz fortzusetzen. Seit 2006 studierte sie an der Konservatorium Wien Privatuniversität in der Klasse von Prof. Grzegorz Stopa. Im Jahr 2011 schloss sie ihr Bachelorstudium mit Auszeichnung ab und 2013 ihr Masterstudium. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Akkordeonwettbewerbe. 2008 gewann sie als Solistin und 2011 als Ensemblemitglied das Große »Fidelio-Jahresstipendium«.
Sie wurde bereits zu zahlreichen Festivals eingeladen, unter anderen »Wien modern« 2012 in Wien, Bachfest 2013 in Detmold, Midem Festival 2013 in Cannes, Festival dell'Arte 2013 in Polen, Farinelli Festival 2013 in Italien.

Alle Künstlerportraits

Remy Ballot & Bruckners 7.

Klangkollektiv Wien

TrioVanBeethoven

Benjamin Schmid, Tibor Bogányi &...

Remy Ballot & Bruckners 5.

Clemens Unterreiner

Erwin Belakowitsch

Elena Denisova

The Clarinotts

Irnberger / Korstick / Geringas

Ingrid Marsoner

Ulf Bästlein

Bach Consort Wien

Strings & Bass

Rudi Wilfer

Lissy Quartett

Eggner Trio

Paul Badura-Skoda

Adamas Quartett

Janez Gregoric

Pandolfis Consort / Nicholas...

Ketevan Sepashvili

Thomas A. Irnberger

Die letzten Tage der Menschheit

Shmuel Barzilai

Pacific Quartet Vienna

Yuko Batik

Marialena Fernandes / Hotel...

Aleksic Streichtrio

Anastasia Huppmann

Elisabeth Möst / Maroje Brcic

Thomas A. Irnberger / Michael...

Dichter.Liebe

Dora Deliyska

Laura Young

Thomas Auner

Robert Holzer

Valer Sabadus

Matthias Helm / Duo Hasard

Marwan Abado & Paul Gulda

Michael Dangl & Maria Fedotova

Nadia Krasteva

Michael Krenn / Yueming Xu

Birgit Ramsl

Helmut Jasbar

Michael Korstick

Monika Lang Trio

Zoryana und Olena Kushpler

Valery Gergiev

Flaka Goranci

Walter Arlen Portrait

Benjamin Schmid

Wolfgang Holzmair

Quadriga Consort

Johanna Doderer

Alexei Kornienko

Griogry Sokolow

El Sistema

Ivan Ilic

Michael Publig

Ana-Marija Markovina

Daniel Barenboim

Chorus sine nomine

Norbert Ernst

Barbara Moser

Raluca Stirbat

Wiltener Sängerknaben

Daniela Koch

Duo DS

Wiener Klaviertrio

Miguel Kertsman

Plattform K + K Vienna

Paul Gulda

Peter N. Gruber

Acies Quartett

Daniel Auner

Belakowitsch und Delaney

Wolfgang Dimetrik

dolce risonanza / A. Holzapfel

Ensemble Mikado

Ensemble Unidas

Adrian Eröd

Family Matters

Friedrich Gulda

Guitar4mation

Barbara Hölzl

Sándor und Ádám Jávorkai

Jess-Quartett-Wien

Esther Kretzinger

Roberto Lemma

Mobilis-Saxophonquartett

Trio D'Ante

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche