Sándor und Ádám Jávorkai

javorkai_1_foto beck_portrait

 

Virtuose Klassik - feurige ungarische Volksmusik & Gypsy-Musik

… zwei junge äußerst talentierte ungarische Brüder, temperamentvoll und musikalisch auf höchstem Niveau. Mit unglaublicher Virtuosität und mitreißender Spielfreude vermögen sie das Publikum zu elektrisieren. ...

 

Javorkai
Halvorsen / Bartok…
Sandor Javorkai /…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren
Violin-/Cellokonze…
Antonin Dvorak
Javorkai / Adam Sa…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Die Jávorkai-Brüder widmen sich in ihren Bearbeitungen gern den Werken ungarischer Komponisten, wie Béla Bartók und Zoltán Kodály, aber auch Paganini, Sarasate, Liszt und Brahms spielen in ihrer Musik eine wichtige Rolle.
Sándor & Ádám Jávorkai treten solistisch mit renommierten Orchestern auf, wie beispielsweise der Budapester Philharmonie, den Berliner Symphonikern und der Dresdener Philharmonie. Solistisch und als Duo-Partner führten Konzertreisen die beiden jungen Talente bereits quer durch Europa, so wie nach Russland, Japan und China.

Dass Sándor und Ádám Jávorkai als "eines der aufregendsten Musikduos" und "swingende Teufelsgeiger" gehandelt werden, zeigt eindrucksvoll ihre musikalische Bandbreite - für die Jeunesse und ihren damaligen Hauptsponsor, die Bank Austria, mit ein Grund, die beiden Brüder zum "Bank Austria Artist of the Year 2009" zu küren. Die klassische Instrumentalausbildung absolvierten die zwei Jávorkai-Brüder (geboren 1976 und 1977) an der Franz-Liszt-Musikakademie bzw. dem Béla-Bartók-Konservatorium in Budapest und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sie gewannen erste Preise und Sonderpreise bei internationalen Musikwettbewerben und wurden zu Rundfunk- und Fernsehaufnahmen in Österreich und Ungarn eingeladen.

Fotos von Lukas Beck

Alle Künstlerportraits

Remy Ballot & Bruckners 7.

Klangkollektiv Wien

TrioVanBeethoven

Benjamin Schmid, Tibor Bogányi &...

Remy Ballot & Bruckners 5.

Clemens Unterreiner

Erwin Belakowitsch

Elena Denisova

The Clarinotts

Irnberger / Korstick / Geringas

Ingrid Marsoner

Ulf Bästlein

Bach Consort Wien

Strings & Bass

Rudi Wilfer

Lissy Quartett

Eggner Trio

Paul Badura-Skoda

Adamas Quartett

Janez Gregoric

Pandolfis Consort / Nicholas...

Ketevan Sepashvili

Thomas A. Irnberger

Die letzten Tage der Menschheit

Shmuel Barzilai

Pacific Quartet Vienna

Yuko Batik

Marialena Fernandes / Hotel...

Aleksic Streichtrio

Anastasia Huppmann

Elisabeth Möst / Maroje Brcic

Thomas A. Irnberger / Michael...

Dichter.Liebe

Dora Deliyska

Laura Young

Thomas Auner

Robert Holzer

Valer Sabadus

Matthias Helm / Duo Hasard

Marwan Abado & Paul Gulda

Michael Dangl & Maria Fedotova

Nadia Krasteva

Michael Krenn / Yueming Xu

Birgit Ramsl

Helmut Jasbar

Michael Korstick

Monika Lang Trio

Zoryana und Olena Kushpler

Valery Gergiev

Flaka Goranci

Walter Arlen Portrait

Benjamin Schmid

Wolfgang Holzmair

Quadriga Consort

Johanna Doderer

Alexei Kornienko

Griogry Sokolow

El Sistema

Ivan Ilic

Michael Publig

Ana-Marija Markovina

Daniel Barenboim

Chorus sine nomine

Norbert Ernst

Barbara Moser

Raluca Stirbat

Wiltener Sängerknaben

Daniela Koch

Duo DS

Wiener Klaviertrio

Miguel Kertsman

Plattform K + K Vienna

Paul Gulda

Peter N. Gruber

Acies Quartett

Daniel Auner

Belakowitsch und Delaney

Wolfgang Dimetrik

dolce risonanza / A. Holzapfel

Ensemble Mikado

Ensemble Unidas

Adrian Eröd

Family Matters

Friedrich Gulda

Guitar4mation

Barbara Hölzl

Sándor und Ádám Jávorkai

Jess-Quartett-Wien

Esther Kretzinger

Roberto Lemma

Mobilis-Saxophonquartett

Trio D'Ante

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche