Shmuel Barzilai

shmuelkl

 

Mit seiner neuesten Einspielung mit dem Titel Areshet Sefateinu präsentiert Barzilai, begleitet vom S.F.Y. Philharmonic Orchestra und Choir unter dem Dirigat von Mordechai Sobol, Lieder und Choräle u.a. von Yossele Rosenblatt, Ben Zion Shenker, Jehoschua Wieder und David Werdyger.

Areshet Sefateinu
Diverse
Shmuel Barzilai
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren


Die traditionellen religiösen Gesänge zu feierlichen Anlässen der jüdischen Liturgie erlauben einen Blick in die jiddische Neschome, die vielbeschworene jüdische Seele, und manifestieren einen Ausspruch aus dem Talmud, dessen Inhalt der Chassidismus zum höchsten Gut erhoben hat: "Nur dort, wo ein Lied ist, gibt es auch Gebet".

 


Shmuel Barzilai (Tenor) wurde in Jerusalem als Sohn einer bekannten Kantorenfamilie geboren. Er studierte an Yeshivot (Thora-Hochschulen) in Israel. Der Wiener Kantor Zalman Polak und Kantor Moshe Stern sorgten für seine kantorale Grundausbildung. Er ist Absolvent des Instituts für Musik und kantoralen Gesang in Tel Aviv. An der Universität Wien studierte er Philosophie und Judaistik und schloss mit dem Magisterdiplom ab.

Shmuel Barzilai wird weltweit eingeladen, Konzerte und Auftritte zu geben, und er musizierte mit philharmonischen und Symphonie-Orchestern in Europa, Israel und den USA. Bei seinen jährlichen Europatourneen wird er vom ,,Jerusalem Great Synagogue Choir" unter der Leitung von Maestro Elli Jaffe, begleitet.
Soloauftritte bei vielen jüdischen Festivals, unter anderem in Israel, Österreich, Ungarn, Frankreich, Deutschland, Polen, Italien, England, Bulgarien, den Niederlanden, der Türkei, Estland, Lettland, Finnland, Serbien, Rumänien, der Slowakei, den USA, Russland, Australien, Neuseeland sowie beim Klezmer Festival in Safed, Galiläa, prägten seinen internationalen Werdegang. Auftritte in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt, so im Musikverein und dem Konzerthaus in Wien, dem Mozarteum und dem Landestheater in Salzburg, dem Prinzregententheater in München, der Tonhalle Zürich, Heichal ha Tarbut in Tel Aviv, dem Jerusalemer Theater, der National Gallery Victoria in Melbourne, den Opernhäusern von Belgrad, Bratislava und Kosice und anderen. Darüber hinaus trat er im Fernsehen vieler Länder auf.
Beim legendären Gedenkkonzert ,,Mauthausen 2000" sang er - begleitet von den Wiener Philharmonikern - das Totengebet ,,El Maleh Rachamim" (G'tt voller Erbarmen). Auch wirkte er am 27. Jänner 2014, dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, mit zwei Liedern an der Veranstaltung im Hauptquartier der UNO in New York mit. Die Hauptrede hielt Steven Spielberg.

Alle Künstlerportraits

Remy Ballot & Bruckners 7.

Klangkollektiv Wien

TrioVanBeethoven

Benjamin Schmid, Tibor Bogányi &...

Remy Ballot & Bruckners 5.

Clemens Unterreiner

Erwin Belakowitsch

Elena Denisova

The Clarinotts

Irnberger / Korstick / Geringas

Ingrid Marsoner

Ulf Bästlein

Bach Consort Wien

Strings & Bass

Rudi Wilfer

Lissy Quartett

Eggner Trio

Paul Badura-Skoda

Adamas Quartett

Janez Gregoric

Pandolfis Consort / Nicholas...

Ketevan Sepashvili

Thomas A. Irnberger

Die letzten Tage der Menschheit

Shmuel Barzilai

Pacific Quartet Vienna

Yuko Batik

Marialena Fernandes / Hotel...

Aleksic Streichtrio

Anastasia Huppmann

Elisabeth Möst / Maroje Brcic

Thomas A. Irnberger / Michael...

Dichter.Liebe

Dora Deliyska

Laura Young

Thomas Auner

Robert Holzer

Valer Sabadus

Matthias Helm / Duo Hasard

Marwan Abado & Paul Gulda

Michael Dangl & Maria Fedotova

Nadia Krasteva

Michael Krenn / Yueming Xu

Birgit Ramsl

Helmut Jasbar

Michael Korstick

Monika Lang Trio

Zoryana und Olena Kushpler

Valery Gergiev

Flaka Goranci

Walter Arlen Portrait

Benjamin Schmid

Wolfgang Holzmair

Quadriga Consort

Johanna Doderer

Alexei Kornienko

Griogry Sokolow

El Sistema

Ivan Ilic

Michael Publig

Ana-Marija Markovina

Daniel Barenboim

Chorus sine nomine

Norbert Ernst

Barbara Moser

Raluca Stirbat

Wiltener Sängerknaben

Daniela Koch

Duo DS

Wiener Klaviertrio

Miguel Kertsman

Plattform K + K Vienna

Paul Gulda

Peter N. Gruber

Acies Quartett

Daniel Auner

Belakowitsch und Delaney

Wolfgang Dimetrik

dolce risonanza / A. Holzapfel

Ensemble Mikado

Ensemble Unidas

Adrian Eröd

Family Matters

Friedrich Gulda

Guitar4mation

Barbara Hölzl

Sándor und Ádám Jávorkai

Jess-Quartett-Wien

Esther Kretzinger

Roberto Lemma

Mobilis-Saxophonquartett

Trio D'Ante

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche