Mitsuko Shirai

mitsukoshirai

Mitsuko Shirai, geboren in Japan, lebt seit fast vier Jahrzehnten in Deutschland. Sie hat im Duo mit Hartmut Höll Maßstäbe der Liedkunst gesetzt. Seit 1973 gibt sie Liederabende in Europa, Skandinavien, Israel, Afrika, Japan, Südamerika, Russland, den USA und Canada.

Zum 70sten: Die Geburtstagsedition

Songs unpublished
Malipiero / Carril…
Mitsuko Shirai
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
BestellenDetailsProbehoeren

 

Mitsuko Shirai ist eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Künstlerin. Sie verfügt über einen ungewöhnlich breiten Stimmumfang, der es ihr ermöglicht, sowohl Sopran- als auch Mezzosopranpartien zu singen. 2006 erlitt die Sängerin infolge einer Infektion eine vollständige Lähmung, sodass sich sämtliche Bewegungen, und auch das Singen, wieder neu erlernen musste. 2017 feierte die große Künstlerin ihren 70. Geburtstag. Capriccio, das Label, das mit der Künstlerin seit Jahrzehnten zusammenarbeitet, widmet ihr zu diesem Anlass eine Jubiläumsedition, die bislang unveröffentlichte Einspielungen aus den Archiven des HR, des SWR und des RBB enthält, darunter so manche Repertoirerarität.

 

Ebenso erfolgreich war sie mit Orchesterkonzerten als Solistin der Berliner Philharmoniker, der New Japan Philharmonic, des Atlanta Symphony Orchestra, des Nouvel Orchestre Philharmonique Paris, der Academy of St. Martin-in-the-Fields, des Boston Symphony Orchestras u. v. a. verpflichtet von Dirigenten wie Yury Ahronovitch, Gary Bertini, Riccardo Chailly, Sergiu Comissiona, Charles Dutoit, Peter Eötvös, Rafael Frühbeck de Burgos, Wolf-Dieter Hauschild, Eliahu Inbal, Geraint Jones, Bernhard Klee, Gustav Kuhn, Sir Neville Marriner, Günter Neuhold, Seiji Ozawa, Mendi Rodan, Shuntaro Sato, Wolfgang Sawallisch und David Shallon.

Berlioz' „Nuits d´été“ oder Mahlers II. und IV. Symphonie gehören ebenso zum Repertoire wie Bergs „Sieben frühe Lieder“, Passionen oder auch Julian Carillos vierteltöniges „Preludio a Colon“. In Tokyo sang Mitsuko Shirai die 1. Altpartie in Mahlers VIII. Symphonie, in Brüssel übernahm sie die Contraltpartie in Prokofieffs „Alexander Newski“. Mit Ravels „Shéhérazade“ debutierte sie in New Yorks Carnegie Hall. Auch Spezialitäten wie Hindemiths erste Fassung des „Marienlebens“, Malipieros großer Zyklus „Le Stagioni Italiche“, Ernst K?eneks „Gesänge des späten Jahres“ und auch das gesamte Liedwerk Anton Weberns fanden ihre Zuwendung. Ein legendäres Projekt um Schuberts „Winterreise“ verwirklichte sie zusammen mit Peter Härtling, Tabea Zimmermann und Hartmut Höll.

Im Opernbereich wirkte Mitsuko Shirai mit bei Aufführungen von Mozarts „Lucio Silla“, Wagners „Liebesverbot“, Paul Dukas’ „Ariane et Barbe-Bleue“, Berlioz' „Damnation de Faust“, Hugo Wolfs „Der Corregidor“. In Frankfurt war sie Gary Bertinis „Despina“.

Nachdem Mitsuko Shirai in den Jahren 1973 bis 1976 selbst erste Preise bei den Gesangsconcours von Wien, Zwickau, 's-Hertogenbosch, Athen und München gewonnen hatte, ist sie heute immer wieder Jurorin bei bedeutenden internationalen Gesangswettbewerben wie z. B. beim Internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb Stuttgart, dem Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau, beim Internationalen ARD-Wettbewerb München, zuletzt mehrfach beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen für Schallplattenaufnahmen. Bei CAPRICCIO liegen vor Lieder von Mozart, Schumann, Brahms, Schubert, Liszt, Wolf, Berg, Schönberg, Hölderlin-Vertonungen, Mahler, Strauss, Robert Franz, Anton Webern, Orchesterwerke von Mahler (IV. Symphonie) und Wolf; bei MDG Lieder von Burgmüller und Spohr, bei BAYER RECORDS Lieder von Lili Boulanger und Karl Michael Komma, bei CLAVES eine Gesamtaufnahme von Othmar Schoecks großem Mörike-Zyklus „Das holde Bescheiden“ zusammen mit Dietrich Fischer-Dieskau. Zusammen mit der Bratscherin Tabea Zimmermann produzierten Mitsuko Shirai und Hartmut Höll für CAPRICCIO eine vielbeachtete Trioplatte mit Liedwerken von Strauss, Brahms, Busch, Loeffler, Marx, Reutter und Gounod; Mitsuko Shirais Aufnahme der Schubertschen „Winterreise“ wurde von der internationalen Kritik unter die besten Einspielungen gerechnet. Weitere Orchesterwerke auf CD veröffentlichten u. a. EMI (Schumann und Mendelssohn) und Philips (Spohr und Mozart).

1982 erhielt Mitsuko Shirai den Robert-Schumann-Preis der Stadt Zwickau. 1993 wurde sie zusammen mit Hartmut Höll vom Louvre Paris mit der „Carte blanche“ ausgezeichnet. Mitsuko Shirai ist Ehrenmitglied der Robert Schumann-Gesellschaft Zwickau und der Philharmonischen Gesellschaft St. Petersburg. Von einem Gremium japanischer Künstler wurde der 1996 Große Idemitsu Musikpreis an Mitsuko Shirai in Würdigung ihres künstlerischen Gesamtwerks verliehen. ABC International Music Award 1997 gemeinsam mit Hartmut Höll. Im April 2008 erhielt Mitsuko Shirai für ihre Verdienste um das deutsche Lied vom japanischen Kaiser die „Verdienstmedaille am violetten Band“ verliehen. Dies ist eine hohe Auszeichnung für Kunst und Wissenschaft, die in den letzten fünfzig Jahren nur fünfmal an Musiker verliehen wurde. 2009 wurde Mitsuko Shirai in Anerkennung ihrer künstlerischen und pädagogischen Erfolge von Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz verliehen.

2006 erkrankte Mitsuko Shirai an GBS. Nach vielen Monaten in Krankenhäusern und Rehabilitation feierte sie ihr Comeback im April 2008 mit einem Schubert-Programm bei „Folle Journée“ in Nantes. Konzerte in Japan, Deutschland und Israel schlossen sich an.

Als Professorin in Karlsruhe leitet Mitsuko Shirai gemeinsam mit Hartmut Höll einen Schwerpunkt Lied. Gastprofessorin in Salzburg. Meisterklassen für Lied zusammen mit Hartmut Höll in Finnland, beim Internationalen Musikseminar Weimar, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, an der Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg, in den USA (CCM Cincinnati, Tanglewood u. a.) wie auch in Jerusalem.

Alle Stories

ECHO Klassik 2017

Christian Tetzlaff

Florian Boesch

Hannu Lintu

Wladimir Dawidowitsch Aschkenasi

Wolf Harden

Tecchlers Cello

Erik Chisholm

Naxos Neuheiten September 2017

Fritz Wunderlich

Michael Gielen

Anthologie Russischer Musik

Music for Strings

Naxos Bestseller August 2017

A John Williams Celebration

Bo Skovhus / Stefan Vladar

Emil Tabakov

Vienna Vocal Consort

Mitsuko Shirai

Dietrich Fischer-Dieskau

Elliott Carter

Eriks Esenvalds

Trio Alba

Zhu Xiao-Mei

Herbert Blomstedt /...

Richard Hickox

Naxos-Bestseller Juli 2017

Naxos-Neuheiten August 2017

Hamlet / Bregenz 2016

Dmitri Hvorostovsky

Joseph Nolan

Paul Angerer

Ernst Ottensamer

Salzburger Festspieldokumente

Naxos Neuheiten Juli 2017

Seefestspiele Mörbisch

Opernfestspiele St. Margarethen

Bregenzer Festspiele

Das Liederprojekt von Carus

Mozarts Requiem theatralisch

Georg Friedrich Händel: The...

Naxos Bestseller Juni 2017

Elbphilharmonie

Midsummernight's Dream

Gustavo Dudamel

Yuri Grigorovich

William Youn

Wiener Klaviertrio

ARC Ensemble Toronto

Naxos Neuheiten Juni 2017

Capriccio Barockorchester Basel

IM VOLKSTON

Lorin Maazels Mahler-Zyklus

Arvo Pärt

Die Kunst der Fuge

Amir Katz

Thielemanns Bruckner-Zyklus

Lars Vogt

Gulda plays Mozart & Gulda

Nicolas Horvath

Cinquecento

Jean-Efflam Bavouzet

Delta Piano Trio

Monteverdis Madrigal Buch

Bruckner mit Franz Welser-Möst

Festkonzert Grafenengg 2016

Otello - Salzburger...

Pilar Lorengar

Niels Wilhelm Gade

Acelga Quintett

Svjatoslav Richter

30 Jahre Naxos-Jubiläumsedition

Die Sieben Letzten Worte

John Eliot Gardiner

Klassisch österlich

Händels Messiah

Blu-ray Aktion

DVD Aktion

Sacred Masterpieces

Bachs h-Moll Messe

H-Moll-Messe von J. S. Bach

Stabat Mater

Jörg Widmann

Stefan Vladar

Frank Bungarten

Dorothee Mields

Ekaterina Derzhavina

Earthquake

Cedric Tiberghien

Gardiner dirigiert Mendelssohn

Charles Ives

Imogen Cooper

Krassimira Stoyanova

Kurt Moll

Shining Night

Schuberts Winterreise

Das Liebesverbot von Richard...

Elegance - The Art of

L'Orontea

Erkki-Sven Tüür

Herbert Kefer - Konzerte für...

Inga Fiolia

Johan Botha

Calmus Ensemble

Jennifer Koh

Natalie Clein

Singer Pur

Ralph Vaughan Williams

Felix Draeseke

Simone Young

Mariss Jansons

Iestyn Davies

Die Brüder Nabil und Karim...

Daniel Beilschmidt

Zara Levina

Handel and Haydn Society

Wozzeck

Armida

Ulenspiegel

Marin Alsop

Boris Giltburg

Anton Batagov

Michael Barenboim

Bernard Haitink

Ann-Helena Schlüter

Paavali Jumppanen

LGT Young Soloists

Alina Rotaru

Yodit Tekle zu Ehren

Hörbiografien bei BR-Klassik

Ensemble Constantinople

Neujahrskonzert 2017

Simon Schembri / Quatuor Parisii

Antoinette Van Zabner

Rémy Ballot dirigiert Bruckner

The King's Singers

Tamsin Waley-Cohen

Zweitausendeins Film Edition

Bach-Projekt BR-Klassik

Otto Klemperer

Christian Thielemann

Herbert Blomstedt

Philippe Jordan

Sami Yaffa

Beethoven und Mariss Jansons

Daniele Gatti

Rudolf Buchbinder

Ole Buck

James Matheson

sonic.art Saxophonquartett

Marc Lewon / Ensemble Leones

Collegium Marianum

Ernst Krenek

Weihnachten 2016

Tianwa Yang

Karel Mark Chichon

Wolfgang Glüxam

Angela Hewitt

Yann Fanch Kemener

THE WEXFORD CAROLS

Steven Osborne

Bach Erlebt VIII

Weihnachtliche Neuerscheinungen

Geschenkalben

Bestseller zur Weihnachtszeit

Vinyl für Anspruchsvolle

Gramola Weihnachtsempfehlungen...

Weihnachtsoratorium

Blu-ray & DVD Geschenkboxen

Carus Weihnachten

Hörbücher für Groß und Klein

Morgen Kinder wird's was geben

Luxus-Boxen

Capriccio Encore

In Memoriam Sir Neville Marriner

Heinrich Schütz

Emil Gilels

Simon Borutzki

Jonas Khalil

Amaryllis Quartett

Elisaveta Blumina

Daniel Müller-Schott / Julia...

Nicolas Altstaedt

Rachmaninov-Zyklus mit Gergiev

In Memoriam Johan Botha

Josu De Solaun

Dimitri Schostakowitsch

Kurt Atterberg

Mariss Jansons

Joseph Guy Ropartz

John Field

Latino Ladino

Phantasm

Ruth Velten

Barry Douglas

Great Arias

I Capuleti e i Montecchi

Rahsaan Roland Kirk

Dietrich Fischer-Dieskau...

Pavol Breslik

Irish Baroque Orchestra

Leonard Berstein

Shakespeare Audio Books

LSO Percussion Ensemble

Christian Thielemann /...

EntArteOpera

Gergiev dirigiert Scriabin

Da Ponte Operas mit Nikolaus...

Ermanno Wolf-Ferrari

Erik Satie zum 150. Geburtstag

Zum 125. Geburtstag von Sergej...

100. Todestag von Max Reger

Shakespeares 400. Todestag

Clara Haskil

Britannic Organ

Leipziger Streichquartett

Hermann Prey

Walter Braunfels

Per Norgard

Leif Ove Andsnes

Ravels Orchesterwerk

Howard Griffiths

ATOS Trio

Tonkünstler Orchester

Les Contes d'Hoffmann/Bregenz...

Zubin Mehta

Max Reger

Exhibition

Michael Nyman: War Work

Dogma Kammerorchester

Sir Simon Rattle

Steven Isserlis

Cecilia Bartoli

Gergiev dirigiert Prokofieff

In Gedenken an Sir Peter Maxwell...

Osteraktion

Frank Peter Zimmermann

Acies GGT

Ausgezeichnet

Friedrich Cerha

Arthaus Legendery Opera

John Neumeiers Matthäus Passion

Ostern

Neuheiten zu Ostern

Weitere Osterempfehlungen

Passionen

Passionen DVD

Ostern bei CORO

Gottfried August Homilius

Ostern bei Capriccio

Christian Gerhaher

Johannes-Passion

Jonas Kaufmann

Royal Concertgebouw Orchestra

Best Of / 25 Komponisten

Alfred Brendel

Wolfgang Rihm

Neujahrskonzert

Bach to the Roots

Leif Segerstam

Hörbiographien

Sibelius' Geburtstags-Edition

Glenn Gould

Rudolf Buchbinder

Ivan Moravec

Jiri Kylian

ART21

Der Freischütz/Semperoper 2015

Yehudi Menuhin Anniversary

Gabriel Schwabe

Elektra

Pique Dame

Paavo Järvi

Daniil Trifonov

10 Jahre Toccata

Davide penitente

Echo Klassik für "Rosenkavalier"

Albert Schweitzer

Hot Club Jazz

Lorin Maazel / Philharmonia...

Only Human

Lydia Mordkovitch

carus classics

Cosi fan tutte

Gergiev dirigiert...

Rinaldo

Kirill Petrenko

Paul McCreesh / Gabrieli Consort

Don Giovanni / Salzburg 2014

Helmut Lohner

10 Jahre Yarlung Records

Carl Nielsen

Die Singphoniker

Bang on a Can All-Stars

Thielemanns Ring des Nibelungen

Gulda Box

Pavel Haas Quartet

Kurt Weill

Georg Philipp Telemann

Kuniko

Jenufa

Marcelle Meyer

SWR Vokalensemble

And the Bridge is Love

Philharmonia Orchestra

Anderson & Roe

Miserere

William Shakespeare

El Sistema

YOM

Irnberger Supersonic-Preis

Wiener Symphoniker

Gavriel Lipkind

cantaloupe music

Wiener Philharmoniker

Richard Strauss

Hanekes Geniestreich in Madrid

Heresy Records

The Choir Project

Pasticcio-Preis

Classic Archive

300. Geburtstag von C.P.E. Bach

Europakonzert

Erwin Steinhauer

Nina Proll & Trio de Salón

exil.arte

Leonhard Cohen

Der Van Beethoven Code

Ottavia Maria Maceratini

Amazonia - Symphonic Poem

Ein Ferner Garten

Walter Arlen - Es geht wohl...

Naxos Music Library

Warner bei NML

Music, Video and Spoken Word...

NML - Broschüren & Tutorials

Downloads

Geschenkbons

Empfehlungen & Angebote

Symphonie 7

Gustav Mahler

Lucerne Festival O…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
Nussknacker/Sacre/…

Rachmaninov / Tsch…

Bph / Rattle / Bro…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
Naechte in Spanisc…

De Falla / Granado…

Bph. / Rattle / Ac…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
Khovanshchina/Münc…

Modest Mussorgsky

Nagano / Burchulad…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
Cosi fan Tutte/Sal…

Wolfgang Amadeus M…

Skovhus / Wph / Pe…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
The art of Chopin/…

Chopin / Gerlad Ca…

Kissin / Davidovic…

  • 34,90 | 14,90 €
  • | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.