Ö1-Pasticcio-Preis

PASTICCIO-PREIS Mai 2014:

Adamas Quartett / Bulbitzki - Streichquartett 2/2/Lerchenquartett: Pavel Haas / Korngold / Joseph Haydn

Streichquartett 2/…
Korngold / Pavel H…
Bulbitzki / Adamas…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Adamas Quartett: Subtilitäten
Das Streichquartett glänzt mit Werken von Haas, Korngold und Haydn

Das Streichquartett als solches – eine ideale kammermusikalische Form des feinnervigen Musizierens, des transparenten und doch intensiven Umsetzens von Strukturen. Es braucht dabei natürlich einen gemeinsamen und doch auf mögliche Kontrapunktik Rücksicht nehmenden Atem der Musiker, wie dies beim jungen Wiener Adamas Quartett tatsächlich der Fall ist. Im Jahr 2003 gegründet, hat es schon zahlreiche Preise erobert und konzertiert international. Ein besonderes Anliegen ist dem Adamas Quartett die Erinnerung an Komponisten, die zur verfemten und verfolgten Gruppe zu zählen sind, also die Erinnerung an Musik, die von den Nationalsozialisten als entartet gebrandmarkt wurde.
Auf der neuen CD (bei Gramola erschienen) widmet sich das Quartett denn auch Pavel Haas, der im KZ Auschwitz ermordet wurde und dessen 2. Streichquartett subtil interpretiert wird. Auch ist Erich Wolfgang Korngolds 2. Streichquartett zu hören, dazu delikat und klar umgesetzt etwas Wiener Klassik in Form von Joseph Haydn (das Lerchenquartett).

 

 

PASTICCIO-PREIS Februar 2014:

Christophe Pantillon - Paroles de violoncelle:
Honegger / Ibert / Jolivet / Dutilleux

Paroles de violonc…
Honegger / Ibert /…
Christophe Pantill…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

 

"Mehr als eine Rückkehr zu den Wurzeln stellt der französische Neo-Klassizismus einen liebevoll-kritischen Blick auf die Vergangenheit dar, ein verschmitztes Lächeln, ein schelmisches Einverständnis, Ironie ohne jede Boshaftigkeit." Derart beschreibt der schweizer Cellist Christophe Pantillon den verbindenden Charakter der ansonsten stark kontrastierenden, ab 1945 entstandenen Werke seiner neuen Solo-CD. Angefangen von der Paduana von Arthur Honegger aus dem Jahr 1945, führt der chronologische Bogen über die Étude-Caprice pour un "Tombeau de Chopin" (1949) und die Ghirlarzana (1950) von Jacques Ibert, die Sonate pour violoncelle von Henri Sauguet (1956) und die Suite en Concert des progressiveren André Jolivet (1965) hin zu Henri Dutilleux's 3 Strophes sur le nom de SACHER (1976-1982) und schließlich zu einer Komposition des Jahres 2011 von David Chaillou, Seul - Monologue pour violoncelle.

 

 

PASTICCIO-PREIS Jänner 2014:

Ernst Schlader / Wolfgang Brunner - Johann Baptist Vanhal: Sonaten für Klarinette und Hammerklavier

Sonaten für Klarin…
Johann Baptist Van…
Ernst Schlader / W…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Notengespräche

Schlader/Brunner präsentieren das Sonatenwerk von Johann Baptist Vanhal

Es geht hier quasi um die Entdeckung eines interessanten Vielschreibers der Wiener Klassik: Der böhmische Komponist Johann Baptist Vanhal (1739- 1813), ein in Wien tätiger Zeitgenosse Mozarts, schrieb weit mehr als tausend Werke und war zudem einer der ersten bekannten freischaffenden Tonsetzer. Er schrieb u. a. 73 Symphonien und 71 Sonaten. Drei davon galten der Flöte. Nun haben also historisch informierte Menschen diesen Komponisten durchleuchtet: Klarinettist Ernst Schlader (er ist u. a. Mitglied im l'Orfeo Barockorchester Linz und des Concilium Musicum Wien) und Pianist Wolfgang Brunner haben in der Instrumentesammlung des Schlosses Kremsegg neben den drei Sonaten für Klarinette auch zwei Violinsonaten Vanhal adaptiert.
Ihr lebendiges instrumentales Zwiegespräch ist kultiviert, vielschichtig und zeugt von den edlen Tugenden der Kammermusik.

 

 

PASTICCIO-PREIS Juni 2013:

Eggner Trio - Clara Schumann / Johannes Brahms Klaviertrios

Klaviertrios C-Dur…
Johannes Brahms /…
Eggner Trio
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Beziehungen

Das Eggner Trio bringt Werke von Brahms und Clara Schumann zusammen.

In diesen verkaufsharten Zeiten (was die Produktion von Tonträgern anbelangt) macht man nicht einfach eine CD. Besser man versucht, einen thematisch interessanten Überbau rund um die Musik zu präsentieren, Werke zu bündeln, die miteinander gleichsam Beziehungen haben. Das Eggner Trio tut dies, jedenfalls im Sinne privater Bezüge der Komponierenden.
Als eines der international anerkannten Klaviertrios hat es nun die Freundschaft zwischen Johannes Brahms zu Clara Schumann thematisiert. Georg (Violine), Florian (Cello) und Christoph Eggner (Klavier) - regelmäßig Gäste in internationalen Häusern wie Wigmore Hall und Concertgebouw Amsterdam - haben Claras einziges Klaviertrio (g-Moll, op. 17) und das Klaviertrio Nr. 2, C-Dur, op. 87, von Brahms aufgenommen.
Ergebnis ist delikate Kammermusik, im Detail prägnant und in der dramaturgischen Gesamtschau ausbalanciert.

 

PASTICCIO-PREIS Mai 2013:

Andreas Donat - Through a Looking Glass

Through a Looking…
Debussy / Ravel
Andreas Donat
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Poesieangebot

Pianist Andreas Donat zelebriert auf seiner Debüt-CD "Through a Looking Glass" Ravel und Debussy

Andreas Donat lebt momentan in Berlin und studiert dort an der Universität der Künste. Der Wiener, der mit sieben Jahren zum Klavier kam, in Wien Konzertfach studierte und Meisterkurse bei Stars wie Leif Ove Andsnes, Pierre-Laurent Aimard und Oleg Maisenberg absolvierte, hat nun aber mit der Debüt-CD "Through a Looking Glass" (bei Gramola erschienen) schon eine reife Leistung hingelegt.

Mit Werken von Debussy und Ravel zeigt er Virtuosität, Expressivität und natürlich, was beim impressionistischen Stil unverzichtbar ist, Klangsensibilität und Gefühl für Poesie. Debussys "Images pour piano" und Ravels "Miroirs" lässt er delikat aufleben, Eindringlichkeit des Klanges und der Struktur sind Teil seines Angebots.

 

PASTICCIO-PREIS Dezember 2012:

Ulrike Fendel - Klavierpräludien des 20. und 21.Jh.

Klavier Preludes d…
Piazzolla / Gershw…
Ulrike Fendel
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Anfangszauber

Ulrike Fendel und ihre Konzept-CD "Prélude"

Nichts als Vorspiele, Präludien, also kleine Stücke - diesfalls alle im 20. und 21. Jahrhundert verfasst: Die bei Gramola erschienene CD "Prélude" von Ulrike Fendel kümmert sich also um Miniaturen von Nino Rota, Piazzolla, Gershwin, Schostakowitsch und Delius. Mit dabei sind auch Wolfram Wagner, Rüdenauer und einige mehr.
Stiloffen und undogmatisch ist somit der Zugang der in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) geborenen Pianistin, die in Wien lebt und auch als Lehrbeauftragte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig ist.
Pianistisch gediegen vermittelt, werden 15 Zugänge zum Präludium präsentiert: Das bietet zum einen einen Einstieg in die Musiksprache der Tonsetzer und zum anderen regt es zum Vergleich an, zu erkennen, wie Musikdenker mit der ursprünglich einleitenden Musikform, die später zum eigenen Charakterstück mutierte, umgehen.
In Zeiten, da angeblich niemand mehr CDs kauft, aber viele CDs produziert werden, ist dies ein konzeptueller Ansatz, der Sinn macht.

 

PASTICCIO-PREIS Mai 2012:

Mobilis Saxophone Quartet - Ligeti / Desenclos / Bozza / Nagao

Mobilis Saxophone…
Nagao / Bozza / De…
Mobilis Saxophone…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Charme der Klänge und Strukturen

Mobilis Saxophonquartett überzeugt bei seiner Debüt-CD durch hochkarätiges Musizieren

Sie widmen sich der bläserlastigen Kammermusik: Michael Krenn (Sopransaxofon), Janez Ursej (Altsaxofon), Yukiko Iwata (Tenorsaxofon) und Goran Jurkovic (Baritonsaxofon) sind das Mobilis Saxophonquartett und haben nun (bei Gramola) ihre Debüt-CD vorgelegt. Und: Das klingt überzeugend, ob es sich um Adaptionen wie György Ligetis "Sechs Bagatellen für Bläserquintett" (Bearbeitung: Fabio Oehrli) handelt oder "Quatour" von Alfred Desenclos, Eugène Bozzas "Andante et Scherzo" oder Jun Nagaos "Quatour de Saxophones".
Prägnante Phrasierung, Drive, aber auch klanglicher Charme dominieren die Stücke, die Phasen werden auf den Punkt gebracht, und doch fließt durch die Arbeit des Quartetts jegliche Musik mit der jeweils nötigen Energie.
Das Quartett gewann übrigens 2009 den Wettbewerb "Gradus ad Parnassum" in der Kategorie "Kammermusik in offenen Besetzungen" und wurde 2011 zum "Bank Austria Artist of The Year" gekürt.

 

PASTICCIO-PREIS September 2011:

Wolfgang Dimetrik, Anton Hubert - Titty Twister: Akkordeon meets Viola

Titty Twister
Huber / Rihm / Roj…
Dimetrik / Hubert…
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Der Reiz klanglicher Exzentrik

Auf der CD "Titty Twister" treffen einander Akkordeon und Viola, um moderne Kammermusik zu beleben.

Schwer zu sagen, warum manche Instrumente eine Zeitlang dominieren, dann aber nach und nach aus dem historischen Rampenlicht verschwinden. Die Tuba etwa wurde im Jazz irgendwann vom Kontrabass verdrängt; die Klarinette, im Swing als Solist nicht gerade undominant, ist heute längst nicht mehr eines der Leitinstrumente der improvisierenden Zunft. Auch die Frage, warum gewisse Instrumente in Kleinformationen nicht zusammenfinden, oder nur sehr selten, fällt in diesen schwer zu beantwortenden Fragenbereich.
Akkordeon plus Viola etwa. Eine wahrlich selten sich ergebende musikalische Liaison - doch siehe da: Auf Titty Twister (Gramola) ereignen sich zwischen Wolfgang Dimetrik (Akkordeon) und Anton Huber (Viola) substanzvoll-muntere Dialoge auf moderner musikalischer Basis, und bemerkenswert sind die klanglichen Reize. "Musik ist Emotion, rein, ehrlich frei", meint Dimetrik in den Linernotes. Und wenn man die interpretierten Stücke von Wolfgang Rihm, Michael Denhoff, Marco Stroppa, Uros Rojka und Nicolaus A. Huber hört, so kann man feststellen, dass diese Musikdefinition hier dynamisch ihre Umsetzung erfährt.
Schon bei Rihms Stück Fetzen 4 beeindruckt die phrasierende Attacke, mit der dieser kurze, brodelnde Kosmos vermittelt wird. Auf der anderen Ausdrucksseite finden sich auch sanfte Subtilitäten in ebenso guten Duohänden. Das hört man durchaus auch beim der CD ihren Titel gebenden schummrigen Stück Titty Twister von Nicolaus A. Huber.

 

PASTICCIO-PREIS Mai 2011:

Quadriga Consort - The Moon of Wintertime: Very best of Quadriga Consort


The Moon of Winter…
Very Best Of Quadr…
Quadriga Consort
17,90 € | Artikel ist lagernd und sofort lieferbar.
CD MP3 WAVDetailsProbehoeren

Windgesänge

Der Quadriga Consort erweckt mit "Ships Ahoi! - Lieder von Wind, Wasser und Gezeiten" alte Popmusik

Die Musikreise ging bis ins ferne 17. Jahrhundert, man "fuhr" durch England, Irland wie Schottland und fand 19 altehrwürdige Songs über Seemannsfantasien, -sehnsüchte und sonst so einiges zwischen Melancholie und Ausgelassenheit. Was sich eben so an Gefühlen und Erfahrungen in kleine Musikformen packen lässt. Die Reisenden, der Quadriga Consort, eines österreichischen Ensembles für alte Musik, setzen diese Erinnerung an alte Popmusik delikat um, wobei das Ganze von der Stimme Elisabeth Kaplans geprägt wird. Die Miniaturen vermittelt sie unaufgeregt, mit klarer und vibratoloser Diktion, was dem Material eine pittoreske Ausstrahlung verleiht.
Natürlich stimmt auch der instrumentale "Rahmen": Das Ensemble verfügt über eine gediegene Kammermusikhandschrift; so verdanken auch die rein instrumentalen Nummern ihre elegante Munterkeit dem so feinen wie bei Bedarf energischen Zugriff des Ensembles um Leiter Nikolaus Newerkla. Der Quadriga Consort existiert seit 2000, wurde in Graz gegründet und ist längst international präsent - originelle Repertoiresuche und gediegene Umsetzung überzeugen wohl.

 

Der „Ö1 Pasticcio-Preis“ wird seit März 2011 in Kooperation mit dem STANDARD präsentiert. Dieser von Helmut Jasbar gegründete Preis wird in der Ö1-Sendung „Pasticcio“ (8.15–8.55 Uhr) jeden letzten Donnerstag des Monats an eine ausgewählte CD-Produktion in Österreich lebender Musikerinnen und Musiker vergeben. Die Jury des „Ö1 Pasticcio-Preises” verleiht einen Anerkennungspreis an eine CD-Produktion, die nicht nur mit höchstem ideellem Einsatz, sondern oft auch mit großem finanziellem Risiko bei einem kleinen Label veröffentlicht wurde. Ziel dieser Preisvergabe ist es, weniger beachteten Produktionen Raum zu geben und auch auf die nicht immer einfache Situation der in Österreich lebenden Musiker und Musikerinnnen abseits der Hochglanz-Interpreten hinzuweisen. In der Jury des Pasticcio-Preises vertreten sind: Marie-Therese Rudolph (Musikdramaturgin), Carsten Fastner, Ljubisa Tosic (DER STANDARD) und Hans-Georg Nicklaus.

Alle Stories

Mariss Jansons wird 75

A Personal Message from Klaus...

Pique Dame | Royal Concertgebouw...

Kabalewski & Weinberg in...

Riccardo Chailly

So Jin Kim & David Fung

Ensemble Berlin Prag

Naxos Bestseller Dezember 2018

Naxos Neuheiten Jänner 2018

Johann Strauss and the Tradition...

Neujahrskonzert 2018

Verdi-Quartett

Minguet Quartett

Sir Simon Rattle

Heinrich Schütz

Die Glocken & Symphonische Tänze

Joy to the World

Mstislaw Rostropowitsch

Mariss Jansons Portrait

Des Königs Zauberflöte

Le Nozze di Figaro

Il Prigionero aus der Opern in...

Naxos Neuheiten Dezember 2017

Tianwa Yang

Daniel Müller-Schott

The King's Singers

Edward Gardner

Nina Stemme

I Puritani

Naxos-Bestseller Oktober 2017

Naxos-Neuheiten November 2017

Die Walküre - Osterfestpiele...

Rafael Fingerlos

Louis Lortie

Herbert von Karajan

Der Wille zum Glück...

Ernani

Äneas Humm

Don Quixote

Lucio Silla

Angela Hewitt

Bernard Haitink

Jean Muller

Brahms Lieder mit Grace Bumbry

Philipp Ahmann

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium

Marina Rebeka

Naxos Neuheiten Oktober 2017

Thomas Gropper

Tasmin Little

Trinity Boys Choir

Ivan Ilic

Markus Schäfer

Die Volkspianistin Elly Ney

Hamlet | Bregenz 2016

I Due Foscari mit Placido...

ECHO Klassik 2017

Christian Tetzlaff

Florian Boesch

Hannu Lintu

Wladimir Dawidowitsch Aschkenasi

Wolf Harden

Tecchlers Cello

Erik Chisholm

Naxos Neuheiten September 2017

Fritz Wunderlich

Michael Gielen

Anthologie Russischer Musik

Music for Strings

A John Williams Celebration

Bo Skovhus / Stefan Vladar

Emil Tabakov

Vienna Vocal Consort

Mitsuko Shirai

Dietrich Fischer-Dieskau

Elliott Carter

Eriks Esenvalds

Trio Alba

Zhu Xiao-Mei

Herbert Blomstedt /...

Richard Hickox

Hamlet / Bregenz 2016

Dmitri Hvorostovsky

Joseph Nolan

Paul Angerer

Ernst Ottensamer

Salzburger Festspieldokumente

Seefestspiele Mörbisch

Opernfestspiele St. Margarethen

Bregenzer Festspiele

Das Liederprojekt von Carus

Mozarts Requiem theatralisch

Georg Friedrich Händel: The...

Elbphilharmonie

Midsummernight's Dream

Gustavo Dudamel

Yuri Grigorovich

William Youn

Wiener Klaviertrio

ARC Ensemble Toronto

Capriccio Barockorchester Basel

IM VOLKSTON

Lorin Maazels Mahler-Zyklus

Arvo Pärt

Die Kunst der Fuge

Amir Katz

Thielemanns Bruckner-Zyklus

Lars Vogt

Gulda plays Mozart & Gulda

Nicolas Horvath

Cinquecento

Jean-Efflam Bavouzet

Delta Piano Trio

Monteverdis Madrigal Buch

Bruckner mit Franz Welser-Möst

Festkonzert Grafenengg 2016

Otello - Salzburger...

Pilar Lorengar

Niels Wilhelm Gade

Acelga Quintett

Svjatoslav Richter

30 Jahre Naxos-Jubiläumsedition

Die Sieben Letzten Worte

John Eliot Gardiner

Klassisch österlich

Händels Messiah

Blu-ray Aktion

DVD Aktion

Sacred Masterpieces

Bachs h-Moll Messe

H-Moll-Messe von J. S. Bach

Stabat Mater

Jörg Widmann

Stefan Vladar

Frank Bungarten

Dorothee Mields

Ekaterina Derzhavina

Earthquake

Cedric Tiberghien

Gardiner dirigiert Mendelssohn

Charles Ives

Imogen Cooper

Krassimira Stoyanova

Kurt Moll

Shining Night

Schuberts Winterreise

Das Liebesverbot von Richard...

Elegance - The Art of

L'Orontea

Erkki-Sven Tüür

Herbert Kefer - Konzerte für...

Inga Fiolia

Johan Botha

Calmus Ensemble

Jennifer Koh

Natalie Clein

Singer Pur

Ralph Vaughan Williams

Felix Draeseke

Simone Young

Mariss Jansons

Iestyn Davies

Die Brüder Nabil und Karim...

Daniel Beilschmidt

Zara Levina

Handel and Haydn Society

Wozzeck

Armida

Ulenspiegel

Marin Alsop

Boris Giltburg

Anton Batagov

Michael Barenboim

Ann-Helena Schlüter

Paavali Jumppanen

LGT Young Soloists

Alina Rotaru

Yodit Tekle zu Ehren

Hörbiografien bei BR-Klassik

Ensemble Constantinople

Neujahrskonzert 2017

Simon Schembri / Quatuor Parisii

Antoinette Van Zabner

Rémy Ballot dirigiert Bruckner

Tamsin Waley-Cohen

Zweitausendeins Film Edition

Bach-Projekt BR-Klassik

Otto Klemperer

Christian Thielemann

Herbert Blomstedt

Philippe Jordan

Sami Yaffa

Beethoven und Mariss Jansons

Daniele Gatti

Rudolf Buchbinder

Ole Buck

James Matheson

sonic.art Saxophonquartett

Marc Lewon / Ensemble Leones

Collegium Marianum

Ernst Krenek

Weihnachten 2016

Karel Mark Chichon

Wolfgang Glüxam

Yann Fanch Kemener

THE WEXFORD CAROLS

Steven Osborne

Bach Erlebt VIII

Weihnachtliche Neuerscheinungen

Geschenkalben

Bestseller zur Weihnachtszeit

Vinyl für Anspruchsvolle

Gramola Weihnachtsempfehlungen...

Weihnachtsoratorium

Blu-ray & DVD Geschenkboxen

Carus Weihnachten

Hörbücher für Groß und Klein

Morgen Kinder wird's was geben

Luxus-Boxen

Capriccio Encore

In Memoriam Sir Neville Marriner

Emil Gilels

Simon Borutzki

Jonas Khalil

Amaryllis Quartett

Elisaveta Blumina

Nicolas Altstaedt

Rachmaninov-Zyklus mit Gergiev

In Memoriam Johan Botha

Josu De Solaun

Dimitri Schostakowitsch

Kurt Atterberg

Mariss Jansons

Joseph Guy Ropartz

John Field

Latino Ladino

Phantasm

Ruth Velten

Barry Douglas

Great Arias

I Capuleti e i Montecchi

Rahsaan Roland Kirk

Dietrich Fischer-Dieskau...

Pavol Breslik

Irish Baroque Orchestra

Leonard Berstein

Shakespeare Audio Books

LSO Percussion Ensemble

Christian Thielemann /...

EntArteOpera

Gergiev dirigiert Scriabin

Da Ponte Operas mit Nikolaus...

Ermanno Wolf-Ferrari

Erik Satie zum 150. Geburtstag

Zum 125. Geburtstag von Sergej...

100. Todestag von Max Reger

Shakespeares 400. Todestag

Clara Haskil

Britannic Organ

Hermann Prey

Walter Braunfels

Per Norgard

Leif Ove Andsnes

Ravels Orchesterwerk

Howard Griffiths

ATOS Trio

Tonkünstler Orchester

Les Contes d'Hoffmann/Bregenz...

Zubin Mehta

Max Reger

Exhibition

Michael Nyman: War Work

Dogma Kammerorchester

Sir Simon Rattle

Steven Isserlis

Cecilia Bartoli

Gergiev dirigiert Prokofieff

In Gedenken an Sir Peter Maxwell...

Osteraktion

Frank Peter Zimmermann

Acies GGT

Ausgezeichnet

Friedrich Cerha

Arthaus Legendery Opera

John Neumeiers Matthäus Passion

Ostern

Neuheiten zu Ostern

Weitere Osterempfehlungen

Passionen

Passionen DVD

Ostern bei CORO

Gottfried August Homilius

Ostern bei Capriccio

Christian Gerhaher

Johannes-Passion

Jonas Kaufmann

Royal Concertgebouw Orchestra

Best Of / 25 Komponisten

Alfred Brendel

Wolfgang Rihm

Neujahrskonzert

Bach to the Roots

Leif Segerstam

Hörbiographien

Sibelius' Geburtstags-Edition

Glenn Gould

Rudolf Buchbinder

Ivan Moravec

Jiri Kylian

ART21

Der Freischütz/Semperoper 2015

Yehudi Menuhin Anniversary

Gabriel Schwabe

Elektra

Pique Dame

Paavo Järvi

Daniil Trifonov

10 Jahre Toccata

Davide penitente

Echo Klassik für "Rosenkavalier"

Albert Schweitzer

Hot Club Jazz

Lorin Maazel / Philharmonia...

Only Human

Lydia Mordkovitch

carus classics

Cosi fan tutte

Gergiev dirigiert...

Rinaldo

Kirill Petrenko

Paul McCreesh / Gabrieli Consort

Don Giovanni / Salzburg 2014

Helmut Lohner

10 Jahre Yarlung Records

Carl Nielsen

Die Singphoniker

Bang on a Can All-Stars

Thielemanns Ring des Nibelungen

Gulda Box

Pavel Haas Quartet

Kurt Weill

Georg Philipp Telemann

Kuniko

Jenufa

Marcelle Meyer

SWR Vokalensemble

And the Bridge is Love

Philharmonia Orchestra

Anderson & Roe

Miserere

William Shakespeare

El Sistema

YOM

Irnberger Supersonic-Preis

Wiener Symphoniker

Gavriel Lipkind

cantaloupe music

Wiener Philharmoniker

Richard Strauss

Hanekes Geniestreich in Madrid

Heresy Records

The Choir Project

Pasticcio-Preis

Classic Archive

300. Geburtstag von C.P.E. Bach

Europakonzert

Erwin Steinhauer

Nina Proll & Trio de Salón

exil.arte

Leonhard Cohen

Der Van Beethoven Code

Ottavia Maria Maceratini

Amazonia - Symphonic Poem

Ein Ferner Garten

Walter Arlen - Es geht wohl...

Naxos Music Library

Warner bei NML

Music, Video and Spoken Word...

NML - Broschüren & Tutorials

Downloads

Geschenkbons

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche