Ein deutsches Requiem
JOHANNES BRAHMS
Hiemetsberger / Eröd / Chorus Sine Nomine

GRAMOLA, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.02.2014

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 17,90


Download: 14,99 € WAV
Download: 9,99 € MP3

 

Ein deutsches Requiem

Ein Chor, dessen Name nicht genannt werden soll, fällt seit vielen Jahren auch außerhalb der Landesgrenzen durch unkonventionelle Konzertformen und eigens konzipierte Projekte auf. Mit der dritten Einspielung für Gramola verschreibt sich Johannes Hiemetsberger mit seinem Chorus sine nomine einem Werk des klassischen Vokalrepertoires: dem deutschen Requiem op. 45 von Johannes Brahms. Jedoch ist sowohl das Werk selbst u.a. durch seinen deutschen Text und der Fokussierung auf Tröstung der Hinterbliebenen wie im Besonderen die Entscheidung Hiemetsbergers, die vom Komponisten selbst erstellte Fassung für Klavier zu vier Händen, die den Chor stärker hervortreten lässt, zur Aufnahme heranzuziehen, unkonventionell zu nennen. So gelingt dem Chorus sine nomine mit Elena Copons, Sopran und Adrian Eröd, Bariton sowie dem Klavierduo Johanna Gröbner und Veronika Trisko wiederum das Besondere.

Chorus sine nomine
1991 von Johannes Hiemetsberger gegründet, zählt der Chorus sine nomine zu den führenden Vokalensembles Österreichs. Er ist Gast bei Festivals und Veranstaltern wie Wiener Konzerthaus, Wiener Musikverein, Osterklang Wien, Brucknerfest Linz, Styriarte, Salzburger Festspiele "Pfingsten+Barock" oder dem Musikfestival Grafenegg und tritt regelmäßig in den Konzertreihen der Musikalischen Jugend Österreichs (Jeunesse) auf, mit welcher der Chor eine besondere Partnerschaft verbindet. Jenseits der Grenzen war der Chorus sine nomine in den letzten Jahren in Deutschland, Südtirol, Luxembourg, Frankreich, Italien, Kroatien, Polen, Ungarn, sowie auf ausgedehnten Tourneen auf den Philippinen, in Taiwan, den USA und Südamerika zu hören.
Zahlreiche erste Preise bei bedeutenden Chorwettbewerben (EBU-Wettbewerb "Let the Peoples Sing", Chorbewerb Spittal an der Drau, "Florilège Vocal de Tours") sowie CD-Produktionen dokumentieren Qualität und Stellenwert des Herzensanliegens des Chorus sine nomine: Die Pflege der a cappella Musik in ihrer gesamten Vielfalt.


Klavierduo Gröbner / Trisko

Seit 1996 musizieren Johanna Gröbner und Veronika Trisko als Klavierduo. Dem gemeinsamen Kammermusikstudium am Konservatorium der Stadt Wien beim Altenberg Trio folgt 2005 das Diplom mit Auszeichnung. Weitere Studien erfolgten in Klavier Konzertfach bei M. Hughes an der Musikuniversität Wien und in Meisterkursen bei M. Fernandes, Tal & Groethuysen, A. Delle - Vigne u.a.
Konzertauftritte erfolgten unter anderem in Österreich (Musikverein, Konzerthaus Wien), Deutschland (Rosengarten Mannheim, Herkulessaal und Gasteig, München), Tschechien (Rudolfinum Prag), Italien (Auditorio della RAI, Turin), Ungarn, Norwegen, Mexiko und den USA (Carnegie Hall).
Zahlreiche Radio- und Fernsehaufnahmen runden die internationale Präsenz des Duos ab.
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1 1 (I) Selig sind, die da Leid tragen 9:23   1,59€
2 (II) Denn alles Fleisch, es ist wie Gras 13:42   2,39€
3 (III) Herr, lehre doch mich 10:11   2,39€
4 (IV) Wie lieblich sind deine Wohnungen 5:24   1,59€
5 (V) Ihr habt nun Traurigkeit 6:25   1,59€
6 (VI) Denn wir haben hie keine bleibende Statt 10:54   2,39€
7 (VII) Selig sind die Toten 9:06   1,59€
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche