Streichquartett,Streichquintett
Carl Goldmark
Haydn Quartett / Rudolf Leopold

GRAMOLA, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2015

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 17,90


Download: 14,99 € WAV
Download: 9,99 € MP3

 

Streichquartett,Streichquintett

Carl Goldmark, jüdischer Komponist österreichisch-ungarischer Abstammung, genoss in seiner Jugend praktisch keine umfassende musikalische Ausbildung, und erreichte »erst» 30-jährig, um das Jahr 1860 herum, mit seinem Streichquartett op. 8 öffentliche Anerkennung. Vorausgegangen war ein intensives Selbststudium des Kontrapunktes und Werken von Bach und Beethoven. Zwei Jahre später erfolgte die Uraufführung seines Streichquintetts op. 9, das offensichtlich für den damaligen Geschmack zu kühn erschien und dem so von Ferdinand David, Konzertmeister des Leipziger Gewandhausorchesters, nach unangenehmen Erfahrungen mit Brahms 2. Sextett die Aufführung verweigert wurde. Das Haydn Quartett, seit über 20 Jahren »Ensemble in Residence» auf Schloss Estherhazy in Eisenstadt, erfährt durch den Violoncellisten und Professor Rudolph Leopold hochkarätige Unterstützung.


Das Haydn Quartett mit Fritz Kircher, Martin Kocsis, Gerswind Olthoff und Nikolai New unternimmt von seinem Stammsitz aus ausgedehnte Tourneen in fast alle Länder Europas sowie nach Asien und Amerika. Auftritte erfolgten u. a. in der Carnegie Hall, New York, und beim Schleswig-Holstein Festival, außerdem mehrfach in das National Center of Arts in Peking. Weitere Fernost-Tourneen führten das Quartett u. a. nach Bangkok, Shenzhen, Hongkong und zum Macao Festival sowie wieder nach Peking, wo es zuletzt auch Quartett-Meisterkurse im Central Conservatory of Music hielt. Anlässlich des Haydnjahres 2009 bestritt das Quartett einen Zyklus von 18 Konzerten in der Wiener Kaiserkirche St. Michael mit allen 69 Streichquartetten Joseph Haydns. Zusammenarbeit und CD-Produktionen mit Rudolf Leopold und Cornelia Horak. Live-Aufnahmen der Musiker u. a. für die Rundfunkanstalten Bartók Rádió (Ungarn), ORF, NDR, von Zagreb, Peking und Macao. In den letzten Jahren widmet sich das Haydn Quartett auch zunehmend der zeitgenössischen Musik. Laufend Komponistenportraits und Uraufführungen u. a. in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Rundfunk. 2012 Einspielung des Streichquartetts Nr. 1 von Daniel Smutny auf Einladung des Deutschen Musikrates.

Rudolf Leopold wurde in Wien geboren und studierte an der dortigen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Cello, daneben Klavier und Komposition. Sein Schwerpunkt liegt auf der Kammermusik, er war 25 Jahre Mitglied im legendären »Wiener Streichsextett« und spielt bis heute als Solocellist in Nikolaus Harnoncourts »Concentus Musicus«.
Rudolf Leopold unterrichtete Kammermusik an der Wiener Musikhochschule; seit 1990 hat er eine ordentliche Professur für Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz inne.
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1   Streichquartett B-Dur op. 8     2,39€  
1     1. Andante - Allegro moderato 10:13    
2 2. Andante sostenuto 9:51   1,59€
3 3. Allegro vivace 3:02   0,99€
4 4. Allegro molto 7:56   1,59€
  Strecihquintett a-Moll op. 9     3,19€  
5     1. Allegro molto 16:01    
6 2. Andante con moto 8:33   1,59€
7 3. Allegro molto 4:16   0,99€
8 4. Andante maestoso - Allegro 9:09   1,59€
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche