Verklaerte Nacht/Kammersinfoni
Arnold Schoenberg
MEHTA / Bayerische Staatsor

Farao, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 15.05.2009

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 19,50

 

Verklaerte Nacht/Kammersinfoni

"Alle Musik, alles menschliche Schaffen, hat Skelett, Blutkreislauf und Nervensystem. Ich würde mir wünschen, dass sich meine Musik als ein aufrichtiger und intelligenter Mensch versteht, der zu uns kommt und etwas sagt, das er zutiefst empfindet und für uns alle von Bedeutung ist." Dieses Plädoyer für lebendige Kunst stammt von einem, der oft auf seine Theorie reduziert wurde: Arnold Schönberg (1874 - 1951).

Es war und blieb unglaublich, dass ausgerechnet ein Autodidakt mit dem System der Dur- und Molltonarten brach; dass ein jüdischer Schustersohn aus dem 2. Wiener Bezirk, der sich Kenntnisse über die Sonate aus dem Konversationslexikon anlesen musste, im ersten Jahrhundertdrittel neu definierte, was komponieren heißt. Die - noch immer wirksamen - Reizwörter, die sich mit dem Phänomen Schönberg verbinden, sind theoretischer Art: Empanzipation der Dissonanz, Atonalität, Zwölf-Ton-Reihung. Sie sind bei weitem geläufiger als die Werke des Mannes, dem es eigentlich nur um eines ging: Musik machen.

Die vorliegende Einspielung enthält die "Verklärte Nacht" nach dem Gedicht von Richard Dehmel aus dem Jahr 1899 (in der revidierten Fassung für Streichorchester von 1943) und die Kammersymphonie Nr. 1 op. 9 von 1906.

   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche