Metropolis Symphony/Deux ex Machina
Michael Daugherty
Guerrero / Nashville Symphony

Naxos Premium, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.09.2009

Lieferzeit: 2-4 Wochen (soweit verfügbar bei Lieferant)

€ 9,50

 

Metropolis Symphony/Deux ex Machina

Terrence Wilson, Piano*, Nashville Symphony, Giancarlo Guerrero
1938 tauchte er zum ersten Mal in einem Comic auf: Clark Kent, der bebrillte, softige Zeitungsreporter und dessen Alter-Ego Superman, der für die Gerechtigkeit kämpfende Übermensch mit den außergewöhnlichen physischen Fähigkeiten. 1988 begann Michael Daugherty, vom Superman-Mythos inspiriert, seine Metropolis Symphony . Jeder der fünf Sätze dieses Werkes, die auch separat gespielt werden können, ist eine kompositorische Metapher, mit der Daugherty eine unabhängige musikalische Welt ersinnt. Die Metropolis Symphony ist ein klar strukturiertes, nicht programmatisches Werk, das der energiegeladenen, paradoxen, schnelllebigen, amerikanischen Popularkultur mit all ihren Widersprüchen Ausdruck verleiht. "Eine Symphony Fantastique unserer Zeit!" (London Times)
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1 1 Metropolis Symphony: I. Lex      
2 Metropolis Symphony: II. Krypton      
3 Metropolis Symphony: III. MXYZPTLK      
4 Metropolis Symphony: IV. Oh, Lois!      
5 Metropolis Symphony: V. Red Cape Tango      
6 Deus ex Machina: I. Fast Forward (Di andata ve…      
7 Deus ex Machina: II. Train of Tears      
8 Deus ex Machina: III. Night Steam      
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]