Ouvertuere/Sinfonia/Concerti
Johann Friedrich Fasch
Schneidt / Wich / Cappella Colonensis

PHOENIX, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.08.2009

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 12,90

 

Ouvertuere/Sinfonia/Concerti


Günther Höller, Helmut Hucke, Walter Stiftner, Cappella Coloniensis, Hanns-Martin Schneidt, Günther Wich, Hans-Martin Linde
Die Sinfonien, Concerti und Ouvertüren des Johann Friedrich Fasch (1688-1758) verkörpern vollkommen die maskuline Selbstsicherheit der Barockzeit. Kein Wunder, dass Bach die Werke von Fasch bewunderte und sogar kopierte. Besonders dessen Kompositionen für Blasinstrumente sind überzeugend, ausdrucksstark und idiomatisch - aber niemals blendet er den Hörer aus Effekthascherei. Faschs Geschick für das manchmal etwas plumpe Fagott zu schreiben, ist am eindruckvollsten in seinem Konzert C-Dur für Fagott, Streicher und Basso continuo zu hören. Die Kompositionen Faschs für die Oboe sind ebenfalls erfreulich natürlich und eingängig. Die Erfahrungen, die Fasch 1699 in Weißenfels als Leiter des dortigen Knabenchors sammeln konnte, halfen ihm offenkundig dabei, Emotionen ungekünstelt auch in den höheren Stimmlagen der Oboe, des Fagotts und natürlich auch in der Sopranstimme auszudrücken. Der greifbar wenngleich unterschwellige emotionale Auftrieb der von Faschs Musik ausgeht, legt nahe, dass eine starke emotionale und spirituelle Motivation unter der Oberfläche dieser nur scheinbar ruhigen Kompositionen kocht.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]