Sinfonie 8 Live 2009
Anton Bruckner
Thielemann / Staatskapelle Dresd

Profil Hänssler, 2 SACD

Veröffentlichungsdatum: 25.05.2010

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 29,90

 

Sinfonie 8 Live 2009

Mit der vielbeachteten Aufführung von Anton Bruckners achter Sinfonie gelang Christian Thielemann ein fulminanter Einstieg in seine neue Aufgabe als zukünftiger Chefdirigent der Staatskapelle Dresden. Wie überzeugend Thieleman die Haas-Fassung von Bruckners Achter umzusetzen vermag, zeigte sein Dirigat in der Semperoper. Alexander Keuk resümierte in den Dresdner Neuesten Nachrichten: »Thielemann öffnete in diesem Werk manche Türen und Fenster und zeigte dem erstaunten Zuhörer die sich dahinter zahllos verbergenden Schönheiten, die nicht mehr verbal beschreibbar sind ... Vielleicht ist die Entdeckung und wunderbare musikalische Umsetzung dieser Schönheiten die wahre Überraschung dieses großartigen Konzertes.«

"Wenn ich die Dresdner Kapellgeschichte in den verschiedenen Epochen anschaue, bin ich immer wieder fasziniert, wie reichhaltig diese ist. Deshalb freut es mich ganz besonders, das wir nun diese 3 Dresdner Raritäten pünktlich zum 10 jährigen Profil Jubiläum einer breiten Öffentlichkeit vorstellen können". Christian Thielemann

   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1     1. Allegro moderato 15:45    
2     2. Scherzo: Allegro moderato - T… 15:52    
3     3. Adagio: Feierlich langsam, do… 27:09    
1     4. Finale: Feierlich, nicht schn… 24:53    
 

Thielemanns Stil orientiert sich an Vorgaben der bearbeitenden Erstdrucke, mit denen Bruckners Schüler Schalk und Löwe dessen Meisterwerke zu Beginn des 20.Jahrhunderts bekannt zu machen versuchten - inklusive vieler Tempo und Metronom-Veränderungen von Franz Schalk und neuer, gänzlich Thielemann'scher Spezial-Effekte. Zum Erzielen größter Breite werden Sechzehntel-Auftakte zu Achteln, Rhythmen bis zur Unkenntlichkeit aufgeweicht, Details überbetont: Eine Strategie zur restlosen Überwältigung der Hörer, die dem Schluss-Applaus zufolge auch aufgeht, noch unterstützt vom aufgefetteten Klang der CD. (Crescendo September/Oktober 2010)

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche