Bridges to Beyond
Scriabin / Debussy / Satie / Mompou / U.a.
Antoinette Van Zabner

GRAMOLA, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.10.2016

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 17,90


Download: 14,99 € WAV
Download: 9,99 € MP3

 

Bridges to Beyond

Antoinette Van Zabner

Die in Österreich geborene und in den USA aufgewachsene Antoinette Van Zabner begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von vier Jahren und gewann bereits ein Jahr später beim Wettbewerb des Canadian Broadcasting System den ersten Preis. Mit 13 Jahren wurde ihr ein Stipendium zuerkannt, um in Frankreich bei Jean und Robert Casadesus Klavier und bei Nadia Boulanger Harmonielehre zu studieren. Mit 16 Jahren hatte sie ihren ersten Auftritt mit Orchester anläßlich ihres Sieges bei der Rhode Island Concerto Competition. Ihre weiteren Studien absolvierte sie am Vassar College bei Blanca Uribe und an der Yale University School of Music. Ein Fulbright-Stipendium führte sie schließlich zurück nach Österreich, wo sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien Klavier bei Dieter Weber und Hans Graf wie auch an der Academie Internationale de Musique »Maurice Ravel« in St. Jean de Luz bei Philippe Entremont und Gaby Casadesus studierte. Dort spielte sie auch mit dem Orchestre National du Capitole Toulouse unter Michel Plasson.

Antoinette Van Zabner machte zahlreiche Aufnahmen für Radio, Fernsehen sowie CD-Produktionen u. a. mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker, dem Slowakischen Kammerorchester, dem Niederösterreichischen Tonkünstlerorchester und der Wiener Akademischen Philharmonie. Sie tritt oft als Liedbegleiterin un Kammermusikpartnerin mit Künstlern wie Nigel Rogers, Patricia Wise, Benno Schollum, Peter Matzka und dem Koehne-Quartett auf und arbeitet eng mit der »Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik« zusammen. Ihre rege Konzerttätigkeit führt sie in die USA, nach Europa, Mexiko und Japan, wo sie u. a. in der Londoner Wigmore Hall, in der Pan American Union Hall in Washington, D.C., im Wiener Konzerthaus und im Wiener Musikverein auftrat.
Antoinette Van Zabner hat eine Professur für Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien inne und hält zahlreiche Meisterkurse und pädagogische Vorträge in Europa, den USA und Japan. 2003 erhielt sie den »Ian Mininberg Award«, die höchste Auszeichnung der Yale University School of Music.
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1   Alexander Skrjabin        
1     Prelude H-Dur op. 16/1 2:51   0,99€
2 Prelude gis-Moll op. 11/12 1:53   0,99€
3 Prelude H-Dur op. 11/11 2:26   0,99€
4 Prelude H-Dur op. 22/3 1:31   0,99€
5 Poeme Fis-Dur op. 32/1 3:32   0,99€
  Claude Debussy        
6     Nocturne Des-Dur 7:10   1,59€
  Eric Satie        
7     Petite ouverture a danser 1:33   0,99€
8 Danse de travers Nr. 1 (Pieces froides) 1:48   0,99€
  Gabriel Fauré        
9     Improvisation op. 84/5 2:14   0,99€
  Karol Szymanowski        
10     Prelude h-Moll op. 1/1 2:50   0,99€
11 Prelude c-Moll op. 1/7 3:29   0,99€
  Francis Poulenc        
12     Nocturne Nr. 8 G-Dur 2:34   0,99€
13 Improvisation Nr. 13 a-Moll 3:16   0,99€
14 Improvisation Nr. 7 C-Dur 2:50   0,99€
  Enrique Granados        
15     Quejas o la Maja y el Ruisenor (… 6:35   1,59€
  Claude Debussy        
16     Lent (Images oubliees, Nr. 1) 4:16   0,99€
17 La plus que lente (Valse) 5:23   1,59€
  Federico Mompou        
18     Prelude Nr. 9 cis-Moll 1:56   0,99€
19 Prelude Nr. 6 Es-Dur für die linke Hand 6:04   1,59€
20 Variation Nr. 8 F-Dur (Variations sur une them… 2:31   0,99€
  Ernst Toch        
21     Profiles op. 68/3 1:32   0,99€
  Sergej Rachmaninoff        
22     Vocalise op. 34/14 (Arr.: Wolfga… 6:56   1,59€
  Federico Mompou        
23     Secreto (Impresiones Intimas, Nr… 2:19   0,99€
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche