Con Spirito/Concerto & Sinfonie
Johann Wilhelm Hertle
Azzolini / Kiefer / Capriccio Bar.orch.

TUDOR, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.06.2011

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 17,90

 

Con Spirito/Concerto & Sinfonie

CAPRICCIO BAROCK ORCHESTER, Dominik Kiefer, Leitung, Sergio Azzolini, Fagotto
Das "Entdecker-Orchester" Capriccio Basel widmet die dritte Tudor-Produktion Johann Wilhelm Hertel (1727 Eisenach; 1789 Schwerin). Das Werk dieses verkannten Komponisten ist wissenschaftlich und diskographisch nur rudimentär dokumentiert, obwohl Hertel sich als Interpret wie auch als "Hof- und Capell-Compositeur" äußerst aktiv betätigte. Es bleibt zu hoffen, dass diese Produktion zur Initialzündung der Entdeckung wird, weil hier zwei wichtige Schwerpunkte seines sehr umfangreichen Schaffens besonders gewürdigt werden. Einmal durch die Präsentation von drei Symphonien, welche beweisen, dass Hertel von Kennern zu recht als Meister des "empfindsamen Stils" bezeichnet wird. Jedes dieser drei Werke hat einen eigenen Charakter und begeistert durch einen ungewöhnlichen Reichtum an Harmonien, Rhythmen und Klangfarben. Der Komponist versteht es, ganz besonders wirkungsvoll einzelne Instrumente des Orchesters solistisch einzusetzen. Dieses meisterliche Können geschieht dann in verstärkter Weise bei den drei Fagottkonzerten. Hier lässt die Kunst von Hertel erst recht aufhorchen, weil das Fagott ja nicht gerade als prädestiniertes Soloinstrument gilt. Es gibt aber überhaupt keine Zweifel oder Vorbehalte: Sergio Azzolini ist ein solch fulminanter Solist, dass man über die Möglichkeiten und die Wandlungsfähigkeit des Fagotts nur staunen kann - und man lernt eine musikalische Welt kennen, welche brillante Virtuosität mit Empfindsamkeit verbindet. Oder kürzer: Musica con spirito!
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche