Liederabend
Brahms / Mussorgsky / Schubert
Leonskaja / Lipovsek / Szbg.1987

ORFEO, 2 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.08.2008

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 14,90

 

Liederabend

Zu den vielseitigsten Vertreterinnen der klassischen Gesangskunst zählt in den letzten zwanzig Jahren ohne Zweifel die slowenische Mezzosopranistin Marjana Lipovsek. Von der Alten Musik bis hin zu Zeitgenössischen Kompositionen hat sie gleichermaßen auf dem Konzertpodium wie auf der Opernbühne brilliert. Bei einem ihrer vielen Salzburger Liederabende sang sie im Jahr 1987 dagegen - bis auf die Zugaben - nur Repertoire des 19. Jahrhunderts - aber mit was für einer Palette an stimmlichen Ausdrucksfarben! Der Abend, an dem Marjana Lipovsek zudem mit Elisabeth Leonskaja eine in Musikalität und Gestaltungsmöglichkeiten gleichwertige Partnerin am Flügel hatte, begann mit Schubert-Liedern nach Goethe. In schönster Schlichtheit glückten die Mignon-Lieder, gefolgt von einem Abschnitt mit Liedern von Johannes Brahms, den zwei Gesängen op. 91. Hier ergänzte Thomas Riebl mit warmem Bratschenklang zum vorgegebenen Trio. Das Duo Lipovsek-Leonskaja setzte temperamentvoll mit Brahms' Zigeunerliedern fort. Ebenso mühelos und spielerisch gelang es Marjana Lipovsek, ihre von der Opernbühne bekannte Wandlungsfähigkeit und intensive Rollengestaltung auf die folgenden Lieder zu übertragen: Im zweiten Programmteil versetzte die Sängerin den Zuhörer mit naiv eingefärbtem Ton - und in deutscher Sprache - direkt in Modest Mussorgskys Kinderstube, während sie für eine Liederauswahl von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky die russische Originalsprache wählte, und für deren vornehmlich melancholische Grundstimmung Elisabeth Leonskaja ein Maximum an Anschlagskultur und Klangschattierungen bot. Den Zugabenteil, nach der Nacht von Richard Strauss, einem weiteren Brahms-Lied und der Adaption eines slowenischen Volksliedes vom Vater der Sängerin, Marijan Lipovsek, beschloss Franz Schuberts Seligkeit nach Hölty - eine passende Zustandsbeschreibung für die Atmosphäre, die sich zwischen den Künstlern und dem Publikum an diesem Abend aufgebaut hat. Sie überträgt sich auch im Live-Mitschnitt des Konzerts, zu dessen Lebendigkeit auch die mit enthaltenen Ansagen Marjana Lipovseks zu den Encores beitragen.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche