150 Jahre Wiener Staatsoper/Acht Opern
Mozart / Strauss / Wagner / Bizet / Puccini / Händel
Kleiber / ABBADO / Thielemann / Karajan / Muti

ARTHAUS, 11 DVD

Veröffentlichungsdatum: 15.03.2019

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 99,00

 

150 Jahre Wiener Staatsoper/Acht Opern

150 Jahre Wiener Staatsoper, das sind 150 Jahre beeindruckendes Operngeschehen mit den Top Dirigenten, erstklassigen Stars der Opernszene und einem einzigartigen Orchester – dem Wiener Staatsopernorchester. Eröffnet wurde das „Erste Haus am Ring“ einst mit Mozarts Don Giovanni am 25. Mai 1869. Seither etablierte sich die international führende Wiener Staatsoper zu einem Opernhaus mit gewaltigem Repertoire, von Barock bis zur Neuen Musik.

Die einmalige Edition, die anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Wiener Staatsoper entstanden ist, vereint sieben Opern in einer schillernden Box. Darunter Zeffirellis Kultinszenierung von Bizets CARMEN aus dem Jahr 1978, die ebenfalls im Fernsehen übertragen wurde, mit dem sängerischem Traumpaar Plácido Domingo und Elena Obraztsova; die im gleichen Jahr entstandene sensationelle IL TROVATORE Aufführung, in der Karajan sowohl als Dirigent als auch als Regisseur zu erleben ist. Eine grandiose Produktion von Puccinis TURANDOT unter der Leitung von Lorin Maazel mit Eva Marton in der Titelpartie sowie dem jungen José Carreras. ELEKTRA – Claudio Abbados Strauss-Debüt an der Staatsoper aus dem Jahr 1989 mit den führenden Solistinnen Eva Marton, Brigitte Fassbaender und Cheryl Studer sowie Wagners LOHENGRIN mit Cheryl Studer und Plácido Domingo, der mit dieser Partie schon als 27-Jähriger debütierte. Händels ALCINA, die erste Barockoper, die nach 50 Jahren Barockabstinenz jemals wieder ins Programm aufgenommen wurde, mit einem Wiener Doppeldebüt des englischen Regisseurs Adrian Noble und dem international gefragten Dirigenten Mark Minkowski. Und zuguterletzt der Klassiker schlechthin, mit dem einst die 150-jährige Geschichte des Opernhauses begann: DON GIOVANNI mit Riccardo Muti am Pult in einer Inszenierung des italienischen Regisseurs Roberto de Simone.

   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche