Orgelwerke
Max Reger
Anton Heiller

Sonder, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.01.1970

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 17,90

 

Orgelwerke


Die vor über 50 Jahren im Linzer Mariendom errichtete Marcussen-Orgel - eine rein mechanische Orgel mit 70 Registern auf Hauptwerk, Rückpositiv, schwellbarem Oberwerk, schwellbarem Brustwerk und Pedal - ist ein Höhepunkt der Orgelreform in Österreich wie auch im Schaffen der dänischen Orgelbauwerkstatt. Ihre überwältigende Klangfülle und farbenreiche Transparenz bewogen Anton Heiller, im Frühjahr 1972 für die »Enzyclopedie de l'orgue« der Schallplattenfirma Erato ein Reger-Programm einzuspielen: zur »Wachet auf«-Fantasie gruppierte er »Fantasie und Fuge in d-moll« Opus 135b sowie »Pastorale« und »Benedictus« aus den 12 Stücken Opus 59. Damit wies Heiller nach, dass differenzierteste Übergangsdynamik bei gut besetzten schwellbaren Werken und kalkulierter Registerbetätigung durch zwei Assistenten werk- und strukturgerecht realisierbar ist. Den Grundstimmenbereich auslotend, erst dann mit Aliquoten und Mixturen manövrierend, respektiert und realisiert er alle dynamischen Grade, die der Komponist im Notentext notiert. Das agogisch fein dosierte Nachempfinden von Regers Espressivo, eine Temponahme, die im »Ausspielen« komplexer Harmoniefolgen und Modulationsgänge deren Durchhörbarkeit ermöglicht, ein ungeahnter Grad an dynamischer Beweglichkeit und struktureller Transparenz, schließlich ein virtuoser, kraftvoll dirigentischer Zugriff kennzeichnen Heillers Reger-Interpretation.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]