Sinfonie 5/7/8//Abschiedskonzert 1979
Franz Schubert
Böhm / Sächsische Staatskapelle Dresden

Profil Hänssler, 2 CD

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2019

Artikel ist sofort lieferbar.

€ 34,50

 

Sinfonie 5/7/8//Abschiedskonzert 1979

Von 1934 an bis 1942 wirkte Karl Böhm an der Dresdner Oper und hat hier unter anderem die Uraufführungen der Richard-Strauss-Opern ,,Die schweigsame Frau" (1935) sowie der ihm gewidmeten ,,Daphne" (1938) geleitet. Von Strauss muss er fasziniert gewesen sein, er schwärmte von dessen Musik und berichtete über gemeinsame Wanderungen durch die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge.
Dabei soll es stets höchst interessante Gespräche der beiden befreundeten Künstler gegeben haben.
Dass Böhm 1981 in Salzburg ausgerechnet während der Proben zu Strauss' Oper ,,Elektra" gestorben ist, mutet daher beinahe wie ein Menetekel an.
Karl Böhm war aber auch von der Kapelle stets sehr angetan. 1979 kam er nach 35 Jahren Abstinenz erstmals wieder als Gastdirigent zu einem Kapell-Konzert und hat mit ,,seinem Orchester" im zehn Jahre zuvor eröffneten Kulturpalast Franz Schuberts Große Symphonie C-Dur aufgeführt, wovon die vorliegende Auf- nahme Zeugnis ablegt.
Sein ,,Abschiedskonzert" von diesem, wie er betont hat, schützenswerten Orchester darf ebenso wie zahl- reiche weitere Aufnahmen von Karl Böhm und der Sächsischen Staatskapelle Dresden als Beleg für die hohe Musikalität dieses Dirigenten gesehen werden, dem eherne Disziplin ähnlich wichtig gewesen zu sein scheint, wie die Hingabe zur Musik und das Einfühlungsvermögen ins jeweilige Werk. Bis ins hohe Alter ist der Dirigent von Ost und West eingeladen worden und gastierte bei den Bayreuther und vor allem den Salzburger Festspielen ebenso wie in Moskau und Japan.
Dass der Karl-Böhm-Saal in Salzburg zwischen Felsenreitschule und dem Haus für Mozart seit dem 28. August 1979 diesen Namen trägt, ist eine Ehrung zum 85. Geburtstag dieses Maestro gewesen. Aufgrund seiner Verdienste um die Musik solle dies auch beibehalten werden, verkündete das Kuratorium der Salzburger Festspiele im Jahr 2015, ließ inzwischen aber im Saal den Hinweis auf eine Internetadresse anbrin- gen, auf der die Persönlichkeit von Karl Böhm in deutscher und englischer Sprache als das dargestellt wird, was er gewesen ist: ,,ein großer Künstler, aber politisch fatal Irrender." (Michael Ernst)
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1     Allegro 5:08    
2     Andante con moto 10:38    
3     Menuetto. Allegro molto - Trio 4:58    
4     Allegro vivace 5:01    
5 Karl Böhm über Karl Böhm - Aus: Das musikalisc… 20:23    
1     Allegro moderato 11:47    
2     Andante con moto 11:38    
3     Andante - Allegro ma non troppo 13:54    
4     Andante con moto 13:29    
5     Scherzo. Allegro vivace - Trio 11:01    
6     Finale. Allegro vivace 12:07    
7 Ansprache von Karl Böhm am Ende seines "Abschi… 1:18    
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche