Die gesamten Sinfonien
Heinz Winbeck
SO des BR / RSO Wien / Deutsches SO / Beeth.Orch.Bonn

Tyxart, 5 CD

Veröffentlichungsdatum: 09.09.2019

Artikel ist in Kürze verfügbar.

€ 49,90

 

Die gesamten Sinfonien

Lange war Heinz Winbeck (1946-2019) allenfalls Eingeweihten als eigenbrötlerischer Komponist ein Begriff. Dies änderte sich freilich 1984, als er mit der Uraufführung seiner ersten Sinfonie Kritik und Publikum hellhörig machte. seine Partituren sind schwerlich irgendeiner ,Schule' zuzuordnen, sie unterwerfen sich keinen Dogmen, keiner Stilrichtung. Er erlaubt sich vielmehr, ein subjektiver Komponist zu sein. Winbeck studierte ab 1967 an der Musikhochschule München bei Harald Genzmer und Günter Bialas. In den 1970er Jahren war er u.a. Kapellmeister in Ingolstadt und erhielt 1980 einen Lehrauftrag an der Musikhochschule München. 1988 wurde er schließlich als Professor für Komposition nach Würzburg berufen. Intensiv, spannungsvoll und kompromisslos - so kann man das Orchesterwerk des Komponisten umschreiben, der heute zu den interessantesten Sinfonikern unserer Zeit gerechnet werden muss, da er die tradierte und von der Avantgarde lange totgesagte Form der Sinfonie mit innerer Wahrhaftigkeit, existenzieller Dringlichkeit und handwerklicher Souveränität zu neuem Leben erweckte. Die ersten drei Sinfonien schrieb er ab 1983 im Zeitraum von nur sechs Jahren. Nicht nur in Europa, auch in den USA wurden sei-ne Kompositionen mit großem Erfolg aufgeführt. Das sinfonische Werk stellt eine logische und ehrliche Fortsetzung der Gedanken und Traditionen Bruckners und Mahlers dar. Wie diese hat sich auch Winbeck in seinen Werken mit den Kernfragen des Daseins - dem Leben, dem Tod und folglich auch mit der Religion - auseinandergesetzt: »In allen meinen Sinfonien geht es darum und um die Frage, woher kommen wir und wohin gehen wir. Musik ist ein Gottesbeweis - der stärkste, den ich kenne«. Mit der vorliegenden Gesamtausgabe werden erstmals alle fünf Sinfonien in einer Edition veröffentlicht - interpretiert von international renommierten Solisten, Dirigenten, Chor und Orchestern - und somit für ein breites Publikum auf CD hör- und erlebbar.

   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1     Martellato marziale 10:35    
2     Presto e piano bisbigliando 10:00    
3     Meno mosso e tranquillo phantast… 18:20    
1     Sospeso, come in ipnosi 20:26    
2     Mit vernichtendem Schwung 13:49    
3     Sospeso, come in ipnosi (sehr, s… 21:30    
1     Presto isterico 18:23    
2     Tempo di marcia funebre 8:44    
3     Langsam und ruhig 14:33    
4     Tempo di marcia funebre 11:52    
1     Prolog, Requiem aeternam I, Requ… 19:48    
2     Et Lux perpetua 5:04    
3     De profundis 10:57    
4     Lacrimosa 16:12    
5     Dies irae 8:49    
6     Tuba mirum 6:20    
7     Epilog 13:48    
1     I., Herr, bleibe bei uns, denn e… 15:54    
2     II., Komm, Heiliger Geist, und e… 19:04    
3     III., Jetzt und in der Stunde de… 12:34    
4     Langsam und feierlich, ,misterio… 12:16    
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label der Woche