Vesinkende Sonne
Webern / Kreisler / Zemlinsky / Wellesz
Auner Quartett

GRAMOLA, 1 CD

Veröffentlichungsdatum: 01.09.2021

Erscheinungsdatum: 01.09.2021

€ 17,90

 

Vesinkende Sonne


Unter dem von Stefan Zweig in seinem Abschiedsbrief im Exil hinterlassenen Motto ,,Mögen sie die Morgenröte noch sehen nach der langen Nacht!" erklingen in dieser Aufnahme mit dem Auner-Quartett Streichquartette von Alexander Zemlinsky (Opus 4 aus dem Jahr 1896), Egon Wellesz (sein 5. Streichquartett aus dem Jahr 1943 mit dem auf die verlorene Zeit bezogenen Untertitel ,,In memoriam"), Anton Webern (dessen ,,Langsamer Satz" aus dem Jahr 1905), die sich alle auf die Wiener Zeit der Jahrhundertwende beziehen. Wie eine Zugabe erklingt dann noch Fritz Kreislers in den 1920er Jahren entstandene ,,Syncopation" und knüpft damit den Bogen zu den USA, in denen Kreisler enorme Beliebtheit genoss und deren musikalische Stilelemente ihrerseits die Tanzsäle Mitteleuropas erobert hatten, ehe sie wie auch die Musik Zemlinskys, Wellesz, Weberns und Kreislers selbst in Deutschland und dem daran angeschlossenen Österreich während einiger der dunkelsten Jahre des 20. Jahrhunderts verboten waren.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]