Profil Josef Krips
Mozart / Haydn / Schubert / Beethoven / Schumann / +
Josef Krips / Rubinstein / Elman / Curzon / Stern / +

Profil Hänssler, 10 CD

Releasedate: 15.03.2019

Item is in stock.

€ 39.90

 

Das legendäre »Wiener Mozart-Ensemble« der frühen Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs wird für immer mit dem Namen Josef Krips verbunden bleiben. Aus seiner Emigration in England war Krips (1902-1974) in seine Geburtsstadt Wien heimgekehrt und hatte sich sogleich aktiv in den Wiederaufbau des kulturellen Lebens der Donaumetropole eingeschaltet. Bereits 1933 war er zum Dirigenten der Wiener Staatsoper berufen worden, floh 1938 zunächst nach Belgrad, wo die Nazis ein Berufsverbot gegen ihn erwirkten. Studiert hatte er in Wien bei Felix Weingartner, war erst Violinist im Orchester der Volksoper, danach dort Weingartners Assistent, kam als Kapellmeister über Aussig und Dortmund nach Karlsruhe, wo er 1926 Generalmusikdirektor wurde ehe er nach Wien zurückkehrte. Seine künstlerische und organisatorische Arbeit im Nachkriegs-Österreich war auch bei der Neugründung der Salzburger Festspiele gefragt. 1950 ging Krips nach England, nachdem er kommunistischer Umtriebe verdächtigt wurde. Ab 1968 war er dann wieder regelmäßig in der Wiener Staatsoper zu erleben, 1970 folgte er Wolfgang Sawallisch an die Spitze der Wiener Symphoniker. Krips galt vielen als kompetentester Mozart-Dirigent seiner Zeit. Dessen Werke stehen auch im Mittelpunkt dieser Edition. Zu hören ist Krips jedoch auch als hochgeschätzter Partner der größten Konzertsolisten - darunter: Artur Rubinstein, Mischa Elman, Clifford Curzon, Edwin Fischer und Isaac Stern.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label of the month