Trunken müssen wir alle sein
Weinlieder aus drei Jahrhunderten
Ulf Bästlein / Stefan Laux

Ars Musici, 1 CD

Releasedate: 15.01.2014

Item will be available soon.

€ 12.90

 

"Brüder, fliegt von euren Sitzen, wenn der volle Römer kreist. Lasst den Schaum zum Himmel spritzen: Dieses Glas dem guten Geist." Warum Beethoven, der dem Weingenuss entschieden zugewandt war, ausgerechnet diesen Vers aus Schillers "Ode an die Freude" unvertont ließ, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass keine Kultur dieser Welt ohne Trinklieder auskommt. Sie gehören genauso zum kulturellen Erbe wie Volks- und Liebeslieder oder Weihnachts- und Kirchenlieder. Diese Kompilation stellt Komponisten und Textdichter vor, die ebenso bekennende wie leidenschaftlicher Geniesser edler Hopfen und Tropfen waren, allen voran der Schiller- Freund Goethe, der kaum einen Tag ohne das geheimrätliche Quantum von zwei bis drei Flaschen Wein zu Ende gehen ließ und dessen Werk der Titel dieser Kompilation entliehen ist. Ob "Lob des Tokayers", "Geselligkeitbetreffend", "Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes", "Der König in Thule" oder "Bacchanal" - in allen 27 Liedern werden die kreativitätsfördernden wie die Seele erhebenden Eigenschaften feiner Tropfen gefeiert. Schubert, Schumann, Brahms, Wolf, Liszt, Chopin, Eissler und weitere Komponsten waren sich also einig im Lob über die Freuden und Segnungen der Rebensäfte, die uns Lebensrausch und Gemütlichkeit schenken .Präsentiert wird dieses Kulturgut von dem Bass-Bariton Ulf Bästlein, der im Opernfach ebenso zuhause ist wie im romantischen Lied. Er folgt sensibel und begeisternd in Ton und Textgetaltung dieser leidenschaftlichen Hingabe an den Genuss; sein Begleiter Stefan Laux steht ihm dabei in nichts nach.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]