Ariadne/Elektra/Frosch/Daphne/Szbg./Dresden/Wien
Richard Strauss
Karl Böhm / Wph. / Casa / Seefried / Güden

Documents, 10 CD

Releasedate: 01.10.2016

Item is in stock.

€ 14.90

 

Die künstlerische Freundschaft zwischen Richard Strauss und Karl Böhm ist ein ganz besonderes Kapitel in der Interpretationsgeschichte Strauss'scher Werke. Während seiner Direktionszeit in Dresden und Wien hat Böhm im engen Kontakt mit dem Komponisten viele Hinweise sozusagen "aus erster Hand" bekommen. Bedenkt man, dass Strauss selber zu den bedeutendsten Dirigenten seiner Zeit gehörte, erhält die Wiedergabe der Strauss-Opern durch Karl Böhm dadurch geradezu authentische Züge. Trotz internationaler Erfolge, insbesondere als Mozart- und Wagner-Dirigent, stand Richard Strauss stets im Zentrum seines Wirkens. 155 mal dirigierte er den "Rosenkavalier", 104 mal "Elektra", 73 mal "Die Frau ohne Schatten" und 89 mal "Ariadne auf Naxos". Richard Strauss wusste die respektvolle Zuneigung des Dirigenten zu schätzen. Und er würdigte sie, als er vor Vollendung der "Daphne" am 17. Dezember 1937 an Böhm schrieb "Lieber Freund! Ich arbeite fleißig an 'Daphne', die Ihnen gewidmet sein wird, was Ihnen hoffentlich schon heute eine kleine Weihnachtsfreude sein wird". Die Uraufführung dieses Werkes dirigierte Karl Böhm am 15. Oktober 1938 in der Dresdner Semper-Oper. Es war die neunte und letzte der ruhmreichen Strauss-Premieren in Dresden und ein Höhepunkt in der jahrzehntelangen Karriere von Karl Böhm.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Label of the month