Rigoletto/2017
Giuseppe Verdi
St.Margarethen

St.margarethen, 1 DVD

Releasedate: 27.07.2017

Item is in stock.

€ 21.90

 


Für einen musikalisch begeisternde Aufnahme sorgt die erstklassige und internationale Besetzung der Oper: Der Bariton Vladislav Sulimsky vom Mariinsky Theater in St. Petersburg brillierte bei seinem Rollendebüt als Rigoletto, seine Tochter Gilda wurde von der spanischen Sopranistin Elena Sancho Pereg verkörpert, die bereits 2016 bei der Oper im Steinbruch als Adina in Donizettis Der Liebestrank mit bester Intonation und großer Ausstrahlung begeisterte. Der koreanische Tenor Yosep Kang trat in seiner Glanzrolle als Herzog von Mantua mit prächtiger Stimme und schauspielerischer Präsenz auf. Seinen männlichen Gegenpart, den Grafen von Monterone, interpretierte Clemens Unterreiner, Mitglied der Wiener Staatsoper. In den weiteren Rollen sorgten u. a. Annely Peebo als Maddalena und Giovanna in gleich zwei zentralen Rollen, Sorin Coliban als Sparafucile sowie Manuela Leonhartsberger und Simon Duus als Gräfin und Graf Ceprano für musikalische Sternstunden bei der Oper im Steinbruch.

Sehr beeindruckt ist man auch von Regie, Bühnenbild, Kostüme, Lichtkunst - für die sehr stimmige künstlerische Gestaltung. Durch Verschmelzung von Realem und Imaginärem und durch die Verankerung als Tragödie und romantisches Schauermärchen war Rigoletto der ideale Stoff für den international renommierten französischen Regisseur Philippe Arlaud, der seit Jahrzehnten weltweit an erstklassigen Opernhäusern arbeitet und sowohl für die szenische Umsetzung, als auch als Bühnenbildner und Lichtdesigner für Rigoletto verantwortlich zeichnet.

Mit Anja Bihlmaier übernahm erstmals eine Dirigentin die musikalische Leitung im Steinbruch. Sie ist zurzeit stellvertretende Generalmusikdirektorin am Staatstheater Kassel und junger Shootingstar der europäischen Opernszene. Anja Bihlmaier lotet an der Spitze des Symphonieorchesters des Slowakischen Rundfunks und mit dem Philharmonia Chor Wien (Leitung: Walter Zeh) die musikalischen Schätze dieses wichtigen Werks der Opernliteratur in faszinierender Weise aus und legte ihren interpretatorischen Schwerpunkt auf die Dramatik und zugleich lyrische Schärfe der Komposition.
   
     
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]