Orgelmusik
Elisabeth Lutyens
Tom Winpenny

TOCCATA, 1 CD

Releasedate: 02.05.2022

Item is in stock.

€ 18.90

 


Die Orgelmusik von Elisabeth Lutyens ist eine Begegnung der Gegensätze: Sie kann gleichzeitig kantig und lyrisch sein, und sie überspannt eine enorme dynamische Bandbreite, von intimer Zartheit bis zu schierer, roher, hieratischer Kraft. Ihr Ruf als eine der führenden seriellen Komponistinnen Großbritanniens wird auch durch die unmittelbare Anziehungskraft, die Farbpalette und den erzählerischen Instinkt vieler der hier aufgenommenen Stücke widerlegt, von denen die meisten zum ersten Mal aufgeführt werden. Die 1906 in London geborene Elisabeth Lutyens beeinflusste den Serialismus in der britischen Musik in Vergangenheit und Gegenwart. Lutyens, die von ihren Kollegen, nicht zuletzt von Igor Strawinsky, hochgeschätzt wurde, war und ist eine angesehene Avantgarde-Künstlerin und eine Erneuerin des Serialismus selbst. Die British Music Collection hat ihr Werk im Rahmen der jüngsten Kampagne zum Internationalen Frauentag hervorgehoben.
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1 1 Epithalamion op. 67 Nr. 3 (1968) 7:47      
2     Nr. 1 Conte 4:22      
3     Nr. 2 Berceuse 2:47      
4     Nr. 3 Rondes 2:39      
5 Plenum IV op. 100 (1975) 7:47      
6 Nativity (1951) 6:22      
7 Sinfonia für Orgel op. 32 (1955) 6:52      
8     1. Präludium 1:16      
9     2. Palindrom 1:32      
10     3. Pastorale 1:29      
11     4. Choral 1:32      
12 A Sleep of Prisoners (1966) 11:16      
13 Choralvorspiel 4:12      
14 Temenos op. 72 (1969) 10:48      
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]