Homage to Jan Kubelik/Violinkonzert 1
Jan Kubelik / Felix Mendelssohn Bartholdy
Pavel Sporcl / Thomas Brauner / Prague Sym.Orch.

Hänssler Classic, 1 CD

Releasedate: 07.10.2022

Item is in stock.

€ 21.90

 


Kubelíks Ansehen und Bedeutung begann in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg zu sinken. Manche meinten, er sei nicht mehr auf der Höhe, aber es war eher so, dass sich sein Publikum neuen Idolen zuwandte: Elman und Vecsey. 1915 zog er sich zurück, um sich ernsthaft der Komposition zu widmen. Er nahm seine Konzerttätigkeit erst 1920 wieder auf. Von 1900 bis 1934 unternahm er 20 Tourneen durch Großbritannien (1926 füllte er die Royal Albert Hall mit 7000 Zuschauern) und bis 1938 mehrmals durch die USA (1920-21 hörten ihn 6000 Zuschauer im New Yorker Hippodrom). Er beherrschte ein breites Spektrum an Musik und ist in Mitteleuropa als großer Musiker in Erinnerung geblieben. Am 5. Dezember 1940 starb er in Prag.

Die wichtigsten Früchte von Kubelíks fünfjähriger Pause waren seine ersten drei Violinkonzerte, die 1920 in Prag veröffentlicht wurden. Über die späteren sechs Konzerte sagt Pavel Sporcl: »Sie sind technisch sehr anspruchsvoll und musikalisch äußerst interessant«. Das erste Konzert in C-Dur, das er hier spielt, ist ein melodiöses spätromantisches Werk, das gut zu den Stärken eines Frontvirtuosen passt und nicht aus dem Repertoire verschwinden sollte. Am 29. Januar 1917 wurde es von Kubelík im Großen Musikvereinssaal in Wien uraufgeführt, Oskar Nedbal dirigierte dabei das Tonkünstler-Orchester.
   
     
CD Track Titel Dauer Komponist PLAY
1     1. Allegro moderato 16:59      
2     2. Andante cantabil… 9:03      
3     3. Allegro molto, m… 8:44      
4     1. Allegro molto ap… 13:44      
5     2. Andante 8:02      
6     3. Allegretto non t… 6:45      
 

Labels

Empfehlungen & Angebote

Error: [error.MicroContentNotValid]